JBL Everest 2.0: Neue Generation Bluetooth-Kopfhörer angekündigt

Die zu HARMAN bzw. nun zu Samsung gehörende Audio-Marke JBL hat eine neue Generation der eigenen Bluetooth-Kopfhörer mit der Bezeichnung Everest angekündigt. Der Everest 110, 310, 710 und Elite 750NC werden noch im Juni zu Preisen ab 99,95 US-Dollar in den USA erscheinen.

JBL bringt unter dem Namen der Everest-Serie gleich vier neue Bluetooth-Kopfhörer auf den Markt, deren Spannweite von einem In-Ear-Modellen über zwei On-Ear-Kopfhörer bis zu einer Over-Ear-Variante reicht. Gleiches gilt für die Preise, welche bei 99,95 US-Dollar beginnen und bei 299,95 US-Dollar für das teuerste Modell, den JBL Everest Elite 750NC, enden.

Während die In-Ear-Kopfhörer Everest 110 im Dauergebrauch rund 8 Stunden ohne Nachladen durchhalten, sind die anderen drei Produkte deutlich ausdauernder. So bringen es der Everest 310 und 710, beides übrigens On-Ear-Modelle, auf 20 respektive 25 Stunden und das Flaggschiff-Produkt Everest Elite 750NC hält je nach Betriebsmodus 15 mit aktiviertem Noise-Cancelling bzw. 20 Stunden ohne durch.

Everest 310 & 710 mit ShareMe 2.0

Während alle neuen Everest-Modelle mit dem JBL Pro Audio Sound ausgestattet sind, ist die ShareMe 2.0-Funktion den mittelpreisigen On-Ear-Modellen vorbehalten. Diese erlaubt es, die Kopfhörer per Bluetooth mit einem weiteren Kopfhörer zu verbinden, um den Sound des Smartphones gleichzeitig beispielsweise mit einem Freund anzuhören. Zu guter Letzt sind alle Modelle außer die Everest 110 zusammenfaltbar und können daher einfach und bequem transportiert werden.

Während bereits bekannt ist, dass die neuen JBL Everest-Produkte noch im Juni in den USA mit Preisen von 99,95 US-Dollar bis 299,95 US-Dollar auf den Markt kommen werden, liegen noch keine Informationen für Deutschland vor. Gespannt bin ich vor allem auf das Top-Produkt JBL Everest Elite 750NC mit Noise-Cancelling, da schon der Vorgänger meiner Meinung nach ein starkes Gesamtpaket bot.

Quelle: JBL via: AndroidHeadlines

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

In eigener Sache: Die Jahrespakete sind da in Internes

Tesla: Ein neues Model S P100D+ wohl zu Schrott gefahren in Mobilität

November-Highlights 2019 bei Amazon Prime Video in Unterhaltung

Telekom: MagentaTV-Stick und Netflix-Tarif in Unterhaltung

Handheld-Patent: Plant Sharp eine Antwort auf die Nintendo Switch? in Marktgeschehen

Telekom sichert sich Rechte an EM 2024 in News

Netflix beobachtet das Passwort-Sharing in Dienste

Huawei Mate X: Globaler Start wird geprüft in Smartphones

Sony WF-1000XM3 im Test in Testberichte

simply Herbst-Special: 10 GB LTE-Datenvolumen für 14,99 Euro in News