Jolla: Smartphone mit Sailfish-Betriebssystem wird im Mai präsentiert

jolla_logo_header

Bereits im Juni 2012 wurde bekannt, dass sich ehemalige Mitarbeiter von Nokia zusammengeschlossen haben und MeeGo beim finnischen Startup Jolla weiterentwickeln wollen. Recht frühzeitig verkündete man, dass man sich von der Masse abheben will, da man auf dem Markt durchaus Potential für ein weiteres Ökosystem sieht und diese Lücke gerne füllen möchte. Nun verkündet Jolla dieser Tage, dass man bereits Mai ein erstes Gerät mit Sailfish-Betriebssystem präsentieren wird. Der Verkauf soll dann allerdings erst später dieses Jahr starten, über eine Vorverkaufskamapgne sollen interessierte Kunden davon erfahren.

Damit zum Start des neuen Systems ausreichend Applikationen und Spiele vorhanden sein werden, wird Jolla mit Android kompatibel sein, meiner Meinung nach ein großer Pluspunkt, der allein aber noch keinen Erfolg ausmacht. Das Jolla-SDK und erste Videos, die einen ganz guten Eindruck vermitteln, wurden Ende November 2012 veröffentlicht. In diesen hatte man auch das Betriebssystem Sailfish in Aktion gezeigt.

Unterstützung erhalten die Entwickler unter anderem von einer Allianz auf Hong Kong, welche Jolla mit 200 Millionen Euro für den Aufbau eines Ökosystems unter die Arme greift. Man möchte das User Interface nicht nur an eine Geräte-Kategorie anpassen, im Fokus stehen also nicht nur Smartphones. Eine interessante Entwicklung, ob es das System aber irgendwann mal zu großem Erfolg bringt, bleibt abzuwarten.

Quelle zdnet

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.