Kindle Fire versus iPad 2: Amazon möchte das Apple-Tablet im Vergleich bloßstellen

Wenn man auf der US-Seite von Amazon nach dem iPad 2 sucht, dann wird einem direkt an der Spitze eine Vergleichsseite des Amazon Kindle Fire mit dem iPad 2 auffallen. Dort gibt es eine kleine Tabelle, in der Amazon sein eigenes Tablet mit dem aktuellen Bestseller von Apple vergleicht. Natürlich hebt man dort vor allem die eigenen Vorteile hervor, lässt jedoch relevante Informationen bei einem Tablet-Kauf einfach weg.

“The Fire will be the first Android-powered tablet to sell in meaningful volume… It’s definitely going to compete with the iPad” — Marco.org

Dort war auch dieses Zitat von Marco Arment zu sehen, er ist der Erfinder von Instapaper und auch der Entwickler hinter den verfügbaren Applikationen. Ihm fällt jedoch auf, dass nicht nur sein Zitat aus dem Kontext gerissen wurde, es fehlen auch aktuelle Zitate aus den Testberichten – und das, obwohl man daraus ja durchaus einige positive Zitate fischen könnte.

Marco hat sich also gedacht mal eine eigene Vergleichstabelle anzufertigen, in die er noch mehr Punkte genommen hat, auch wenn diese teilweise sehr subjektiv sein. Mich wundert es nicht, dass Amazon sein Tablet bei der Suche nach dem iPad auf Amazon auffällig plaziert haben möchte, aber muss dieser unterirdische Vergleich mit dem iPad 2 sein?

Selbst in den ganzen Testberichten, die seit dem Release des Kindle Fire erschienen sind, findet man keinen großen Vergleich zum iPad 2. Zwar werden die Geräte immer wieder erwähnt, meistens wird jedoch auch gesagt, dass diese nunmal eine unterschiedliche Zielgruppe ansprechen sollen und beide gewisse Vor- und Nachteile haben.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.