Kontrolle von Anfang an – Drei Autostart-Manager für Android

Gibt es was Nervigeres als eine Wurzelbehandlung bei einem blinden Zahnarzt oder Programme die beim Booten eines Geräts automatisch mitstarten, aber total unerwünscht sind? Nein! Bei Android-Geräten hat man, im Gegensatz zu beispielsweise einem Windows-System, von Haus aus kein Mittel an Board, um dem entgegen zu wirken. Solltet ihr euer Gerät gerootet haben, erledigen dies aber Zusatz-Applikationen und die wichtigsten möchte ich euch heute näher bringen.

AndRS Autorun Manager

Den Autokiller von AndRS kennt so ziemlich jeder. Eine Art Task-Manager, welcher verhindert hat, dass sich unerwünschte Programme bei Betrieb neu starten. Kurzum: „Auto Killer“ heißt jetzt „Autorun Manager“ und verhindert nun auch das Starten diverser Programme beim Booten eures Android-Smartphones. Dabei könnt ihr im „Fortgeschrittenen-Modus“ auch bestimmte Aktionen unterbinden, die bei einer App getriggert werden, wie etwa Benachrichtigungen.

Leider habe ich im Test feststellen müssen, dass zumindest unter Android 2.3.1 nicht alle Applikationen wirklich beim Starten gehindert werden. Dennoch ist das derzeit für mich der beste „Apllikations-Manager“ den es im Android-Market gibt, denn er ist einer derjenigen, der am häufigsten weiter entwickelt wird. Das Team von AndRS Studio arbeitet sehr konsequent an Verbesserungen. Die App ist natürlich kostenlos im Android-Market verfügbar, kann aber durch eine Spende (2.50 €) um ein paar Funktionen erweitert werden. Ein nettes Feature ist dabei auch, dass selbst System-Apps vom Starten gehindert werden können.

AutoStart Killer

Eine weitere App, welche die gestellte Aufgabe gut erledigt ist der „AutoStart Killer“.  Leider kann diese Applikation nicht alle System-Applikationen blocken und auch bei einigen normalen Apps verweigert sie den erfolgreichen Block. Dafür sind alle Features kostenlos und werden durch ein kleines Werbebanner finanziert.

Auch bei dieser App wird kontinuierlich weiter entwickelt und sie stammt aus der Feder des bekannten Custom-Rom-Designer Paul O’Brien. Man kann also davon ausgehen, dass diese App noch besser wird, ebenso wie Paul’s Roms! ;)

Autostarts

Der letzte im Bunde ist der kostenpflichtige Start-Manager „Autostarts“ des Entwicklers Michael Elsdörfer. Für $ 0,95 USD (umgerechnet ca. 75 ct) könnt ihr euch den Autostart-Manager mit den besten Bewertungen im Market auf ein Gerät eurer Wahl holen. Auch hier habt ihr die Möglichkeit eben nicht nur die gewünschte App zu blockieren, sondern auch die dazugehörigen Trigger/Events wie zum Beispiel Benachrichtigungen.

Im Test war dies der einzige aller Manager, der wirklich alle gewünschten Applikationen geblockt hat. Somit Daumen hoch für die Applikation des Entwicklers, welcher auch die geniale App WiFi-Lock programmiert hat.

Nun interessiert mich wie immer eure Meinung! Braucht ihr einen Autostart-Manager? Welchen habt ihr im Einsatz? Hinterlasst mir doch einen Kommentar !

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.