Kyocera Torque: Robustes Outdoor-Smartphone mit HD-Display und LTE

KYOCERA TORQUE Smartphone

Der japanische Hersteller Kyocera bringt mit dem Torque genannten Outdoor-Smartphone ein neues Produkt auf den deutschen Markt, das gegen jegliche Einwirkungen von außen geschützt sein soll. Zudem gibt es auch noch ziemlich annehmbare technische Daten.

Wirft man einmal einen Blick auf den Markt der Outdoor-Smartphones, fällt einem sofort auf, dass nicht allzu viele Hersteller auf diesem vertreten sind. Ist man dann bezüglich der Ausstattung sogar noch etwas wählerisch, bleibt ab und an sogar gar kein Modell mehr übrig, das den eigenen Ansprüchen gerecht wird. Gerade im Mittel- bis Oberklasse-Segment sah es bisher eher mau aus, doch das Kyocera Torque soll mit seiner verhältnismäßig guten Ausstattung nun an diese Stelle treten.

Das Kyocera Torque besitzt ein 4,5 Zoll großes HD-Display, das auch mit nassen Händen sowie Handschuhen bedient werden kann. Ein 1,4 GHz Qualcomm Snapdragon 400 Quad-Core-SoC sorgt im Inneren, unterstützt von 2 GB Arbeitsspeicher, für das nötige Tempo und treibt das auf Android 4.4 KitKat basierende Smartphone an.

Eigene Daten und Apps können auf dem 16 GB großen internen Speicher abgelegt werden, der sich per microSD-Karte um maximal 128 GB erweitern lässt. Hinzu kommen noch eine 8 und 2 Megapixel Kamera und ein starker 3.100 mAh Akku, der jedoch leider nicht herausgenommen werden kann.

Im Vergleich zu den Konkurrenz-Produkten kann das Kyocera Torque mit WLAN b/g/n/ac, Bluetooth 4.0 und NFC die aktuellsten Funkstandards vorweisen und selbst das kabellose Aufladen nach dem Qi-Standard wird unterstützt. Desweiteren kann die eingelegte nanoSIM-Karte per LTE ins Internet gehen, wobei die teilweise in Deutschland verwendete 2.600 MHz-Frequenz leider nicht unterstützt wird.

Schlussendlich sieht es im Bezug auf die Outdoor-Tauglichkeit ebenfalls sehr gut für das Kyocera Torque aus. Nach IP68-Standard können Wasser und Staub dem Gerät relativ wenig ausmachen und der amerikanische Militärstand 810G weist ebenfalls die Robustheit aus. In Folge dessen ist das Torque mit einem Gewicht von 182 Gramm und einer Größe von 136 x 68 x 13,5 mm aber natürlich auch nicht das leichteste und dünnste Smartphone auf dem Markt.

Noch in diesem Frühjahr wird Kyocera das Torque zu einem sicherlich nicht allzu günstigen Preis nach Deutschland bringen. Personen, die auf der Suche nach einem gut ausgestatteten Outdoor-Smartphone sind, sollten aber einmal einen Blick auf das Gerät werfen. Unser Jonathan ist ja schon versorgt.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.