LaMetric Time: Steuerung ab sofort per Amazon Alexa möglich

Die LaMetric Time, welche 2014 über Kickstarter finanziert wurde, kann ab sofort auch per Amazon Alexa gesteuert werden. Verfügbar sind die dafür benötigten Skills bislang jedoch ausschließlich in den USA, in Großbritannien sollen sie bald ebenfalls genutzt werden können.

Während viele, oftmals auch mit riesigen Beträgen unterstützte Crowdfunding-Kampagnen nicht selten floppen, zählt die LaMetric Time zu den Vorzeigeprojekten von Kickstarter. Auch nach der Kampagne verkaufte sich die smarte Digitaluhr so gut, dass zur CES 2017 mit der LaMetric Air nun ein weiteres Modell vorgestellt wurde. Dennoch kümmert man sich natürlich auch noch um die Time, welche nun mit einem Amazon Alexa-Support erweitert wurde.

Praktische Sprachbefehle verfügbar

Durch die Unterstützung von Amazon Alexa kann die LaMetric Time nun auch aus der Ferne und vor allem bequem per Sprache bedient werden. Auf Zuruf lässt sich über die Echo-Lautsprecher von Amazon beispielsweise ein Wecker oder Timer stellen. Außerdem kann die Wetteransicht auf der Time angezeigt werden, falls man diese Information lieber visuell sehen möchte.

Da die Sprachbefehle für die LaMetric Time bislang ausschließlich in englischer Sprache verfügbar sind, können sie bislang noch nicht hierzulande verwendet werden. Nach den USA soll erst einmal Großbritannien versorgt werden – wann wir mit einem Release in Deutschland rechnen können, ist zur Zeit nicht bekannt.

Quelle: Pressemitteilung per Mail

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.