Lastschrift-Sperrsystem „KUNO“ ab sofort in Hessen verfügbar

Wir berichten hier im Blog hin und wieder über das bargeldlose Bezahlen. Zu diesem Themenbereich passt die Meldung, dass „KUNO“ ab sofort in Hessen verfügbar ist.

KUNO ist die Abkürzung für „Kriminalitätsbekämpfung im unbaren Zahlungsverkehr unter Nutzung nichtpolizeilicher Organisationsstrukturen“. Es ist ein freiwilliges System der Polizeibehörden und der Wirtschaft zur Reduktion von Betrug im elektronischen Lastschriftverfahren. Es kommt also immer dann zum Einsatz, wenn per Debitkarte mit Unterschrift bezahlt. Wenn der Kunde seine Karte verliert oder diese gar gestohlen wird, kann dieser seine Karte bei der Polizei bei KUNO melden.

Dann kann die Karte für das Lastschriftverfahren gesperrt werden, denn Handelsunternehmen erhalten die Informationen zu gesperrten Karten automatisiert. Der Bank sollte das natürlich ebenfalls mitgeteilt werden.

KUNO gibt es schon lange. Der Bedarf an diesem System besteht sogar bereits seit 2006. Allerdings ist es nun erst möglich, dass System auch in Hessen zu nutzen, wie das hessische Landeskriminalamt aktuell mitteilt.

Geht eine Girocard verloren oder wird diese gestohlen, haben alle Bürgerinnen und Bürger in Hessen ab sofort die die Möglichkeit auf der nächsten Polizeidienststelle, zusätzlich zu einer möglichen Anzeige, ein spezielles Formular mit Angaben über ihre IBAN-Nummer und Kartennummer auszufüllen. Damit ist zusätzlich zur Sperrung der Karte (Sperr-Notruf 116 116) sichergestellt, dass niemand mehr diese Karte über das PIN-freie Lastschriftverfahren missbräuchlich verwenden kann.

Die Daten werden nämlich unverzüglich in einer verschlüsselten E-Mail an eine zentrale Meldestelle des Einzelhandels übermittelt. Dort wird die Karte dann auch für den elektronischen Lastschriftverkehr gesperrt.

Kaufland Header
Kaufland: Zahlen per Girocard nur noch mit PIN11. Januar 2018

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.