LeEco stellt erste Smartphones ohne Klinkenbuchse vor

Das chinesische Unternehmen LeEco, das mit dem LeSEE gerade erst ein eigenes Konzept für autonome Elekrofahrzeuge vorgestellt hat, überrascht nun damit, dass es der erste Hersteller ist, der auf die konventionelle Klinkenbuchse in Smartphones verzichtet.

USB_C_LeEco

Bisher galt immer noch Apple als das Unternehmen, von dem man als erstes erwartet hätte, den Schritt zu wagen, auf die Klinkenbuchse für Kopfhörer und anderes passendes Zubehör zu verzichten. LeEco ist hier allerdings bereits einen Schritt voraus und kündigte drei Geräte an, die lediglich noch über einen USB-C-Anschluss verfügen.

Die Smartphones hören auf die Namen „Le 2“, „Le 2 Pro“ und „Le Max 2“ und verwenden den eigenen Audiostandard Continual Digital Lossless Audio (CDLA), der wesentlich bessere Klangqualität liefern soll als es die bisherige Klinkenbuchse tat. Ob CDLA allerdings zum offiziellen Standard USB-Type-C Digital Audio kompatibel sein wird, ist noch ungeklärt.

Quelle: Anandtech.com

Der Verzicht auf Klinke hätte den Vorteil, dass die entwickelten Geräte generell dünner werden könnten. Die drei vorgestellen Geräte scheinen hingegen immer noch dick genug zu sein, um durchaus Platz für eben jenen Anschluss zu bieten.

Und weil man den geneigten Käufer nicht lange rätseln lassen möchte, womit er denn bei den neuen Geräten ab sofort seine Musik gen Hörmuschel übertragen bekommen soll, hat man auch direkt passende Headsets und Kopfhörer zur Präsentation parat, die sich mit den Smartphones nutzen lassen.

CDLA

Bis die angekündigten Geräte allerdings den europäischen Markt erreichen, dürfte es noch eine geraume Zeit dauern. Im Gespräch mit Golem.de habe man auf dem MWC 2016 geäußert, dass ein Marktauftritt in hiesigen Gefilden noch in weiter Ferne stünde.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.