LeEco LeSEE: Investor von Faraday Future stellt autonomes Elektroauto vor

Mobilität

Eigentlich wollte die chinesische Holding LeEco, bis vor kurzem hieß sie noch LeTV, sich auf Auto-Entertainment spezialisieren. Nun hat sie mit dem LeSEE jedoch ihr eigenes Auto vorgestellt.

Es handelt sich dabei zwar noch um ein Konzept, aber mit Blick hin zu Tesla und Apple kann ich mir gut vorstellen, dass auch diese Firma sich viel von elektrischer Mobilität verspricht. Außerdem wird es Zeit für mehr Hersteller von Elektroautos, damit der Markt endlich richtig in Fahrt kommt.

Das neue Elektroauto soll in der Lage sein, völlig autonom zu fahren, deshalb existiert auch eine Funktion, bei der das Lenkrad weggeklappt werden kann um mehr Komfort zu ermöglichen. Weiterhin baut das chinesische Unternehmen momentan an einer eine Milliarde Dollar teuren Fabrik in Nevada. Ein Prototyp wurde auf dem entsprechenden Presseevent bereits gezeigt, wir ihr auch im Video unten sehen könnt.

Wir dürfen denke ich durchaus gespannt sein, was uns im Bereich Fortbewegung aus Asien noch alles erwartet. Zumal der Konzern auch schon bei anderen Autoherstellern mitmischt, denn er ist bei der Entwicklung des ersten elektrischen Aston Martin „RapidE“ involviert.

via tnw


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.