Lenovo Yoga Book: Variante mit Chrome OS soll 2017 erscheinen

Zur IFA 2016 wurde das Lenovo Yoga Book in einer Android- und Windows-Version vorgestellt, nun soll auch noch eine Variante mit Googles Chrome OS folgen. In einem Interview mit Tom’s Guide gab man bekannt, dass das dritte Modell 2017 erscheinen wird.

Zwar sprach Lenovo bereits kurz nach der Vorstellung des Yoga Books offen über Pläne, das 2-in-1 eventuell auch mit Chrome OS anbieten zu wollen, nun sollen diese aber final in die Tat umgesetzt werden. So verkündete man gegenüber Tom’s Guide, dass man die Markteinführung einer Variante mit Googles zweitem Betriebssystem für Mitte 2017 plane. Dann dürfte das Gerät ab Werk bereits Android-Apps unterstützen.

Android, Windows oder Chrome OS?

Da das Yoga Book somit schon bald in drei verschiedenen Varianten erhältlich sein wird, ist die Frage, welche nun die beste sei, natürlich berechtigt. Während die Windows-Version ihre Vorteile beim produktiven Arbeiten besitzt, was aufgrund der innovativen Eingabefunktion mit dem mitgelieferten Stylus natürlich eines der Einsatzfelder ist, sind unter Android weitaus mehr Apps verfügbar, welche in Kombination mit dem 360-Grad-Scharnier zum Medienkonsum verleiten.

Das Chrome OS-Modell dürfte schlussendlich ähnlich wie die Android-Version eingesetzt werden, von der Oberfläche her jedoch nicht ganz so leicht per Touch zu bedienen sein.

Nicht nur mit der Moto Z Reihe hat Lenovo dieses Jahr gezeigt, dass man zu den innovativsten Unternehmen auf dem Markt zählt, auch das Yoga Book stellt ein außergewöhnliches Gerät dar, welches in dieser Form zuvor noch nicht zu haben war. Persönlich bezweifle ich jedoch, dass das Chrome OS Modell mehr als ein kurzer Testlauf werden wird.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.