Lenovo Z5: Das „all screen“ Smartphone war eher eine Lüge

Lenovo Z5 Header

Lenovo hat heute wie erwartet das Z5 offiziell vorgestellt. Doch was man mal als „all screen“ Smartphone anteaserte, scheint nur eine Lüge gewesen zu sein.

Im Mai sorgte Lenovo für Aufsehen, als man einen Teaser von einem Smartphone „ohne Rand“ teilte. Es folgten weitere Teaser und auch ein Leak, der zeigte, dass unten doch etwas Rand vorhanden ist. Ok, nicht, viel, aber immerhin. Doch selbst dieser Leak war ein Fake, denn das Lenovo Z5 ist offiziell und wie ihr seht: Es hat eine Notch.

Es zeigt sich: Lenovo teaserte das Z5 mit einem beeindruckenden Render-Bild an und liefert nun doch ein Standard-Smartphone mit einer Displayeinkerbung, welches wie ein iPhone X aussieht. Warum hat man die Notch im Vorfeld nicht gezeigt? Keine gute PR von Lenovo, die damit die Nutzer bewusst in eine falsche Richtung gelenkt haben.

Lenovo Z5

Bei The Verge hat man ein gutes Bild veröffentlicht, welches das finale Modell und das Render-Bild zeigt. Dort kann man schön mit einem Slider hin und her sliden und sehen, was Lenovo am Anfang angedeutet noch hat. Der Rest? Standard-Kost für China, dort wird es als Mittelklasse-Smartphone im Juni ins Rennen geschickt.

Selbst wenn Lenovo mit diesem Modell ein etwas besseres Display-Rahmen-Verhältnis als andere Hersteller wie Apple und Samsung ausliefert (man spricht von 90 Prozent Display, am Anfang waren es noch 95 Prozent), so ist es für mich dennoch eine klare Enttäuschung. Nicht, weil es schlecht ist, sondern weil Lenovo falsche Erwartungen an die heutige Ankündigung geschürt hat. Und die hat man absolut nicht erfüllt.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.