LG erweitert sein Android-Angebot – Optimus One, Optimus Chic und Optimus Z vorgestellt [Update]

Wie heute bereits erwähnt, hat sich LG mit seinen bisherigen Android-Smartphones nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Veraltete Betriebssystem-Versionen, keine Updates und resistive Touchscreens locken bei der aktuellen Konkurrenz auf dem Android-Markt keinen hinter dem Ofen vor.

Wie bereits vermutet, will LG das ändern, denn in Zukunft plant das Unternehmen nur noch auf Windows Phone 7 und Android setzen und da müssen einfach bessere Geräte her. Den Anfang macht der Konzern mit den Smartphones der Optimus-Serie. Aktuell wurden die drei neuen Modelle Optimus One, Optimus Chic and Optimus Z in Korea vorgestellt. Ob, wann und zu welchem Preis wir die Smartphones auch bei uns sehen werden, ist derzeit noch unklar.

Das Optimus One ist ein Einsteigergerät, welches im dritten Quartal 2010 in Korea zu haben sein soll. Es wird mit Android 2.2. Froyo laufen, mehr Informationen gibt es leider nicht.

Auch zum Optimus Chic gibt es leider keine weiteren technischen Daten. Auf dem Bild ist zu erkennen, dass es im Gegensatz zum One auf Sensortasten setzt. Bestätigt ist auch hier, dass es mit Android 2.2. Froyo laufen wird.

Update

Spezifikationen der beiden o.g. Geräte. [via]

Und auch das Optimus Z wird mit der aktuellesten Android Version 2.2 Froyo ausgestattet sein. Es wird mit einem Texas Instruments OMAP3630 Prozessor laufen, ein 3,8 Zoll Display besitzen und HD-Video über einen integrierten HDMI-Anschluss wiedergeben können.

Gerade das Optimus Z klingt recht interessant, aber auch günstige Einsteiger-Androiden wie das Chic und One braucht der Markt. Ich finde zumindest die Optik der drei Geräte ansprechend und hoffe, dass sie technisch auch etwas zu bieten haben. Was haltet Ihr von den Geräten?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.