LG G Pad: Hochauflösendes 8-Zoll-Tablet soll auf der IFA gezeigt werden

LG Logo

Lange Zeit war es im Tablet-Bereich doch sehr ruhig bei LG. Nachdem man einer der ersten Hersteller mit einem entsprechenden Android-Gerät auf dem Markt war und sich der Erfolg am Anfang doch stark in Grenzen hielt, zog man sich erst mal zurück. Verständlich, LG war immerhin nicht alleine, auch HTC sah für das OS auf kurze Sicht keine Zukunft. Mittlerweile hat sich die Lage jedoch geändert und vor allem Google selbst möchte hier erfolgreicher sein. Mittlerweile hat man auch zwei Nexus-Geräte auf dem Markt und das kleinere Modell (Nexus 7) hat erst ein Update bekommen.

Anscheinend hat LG sich das Szenario im Hintergrund genau angeschaut und den Markt beobachtet, denn zur IFA soll das Unternehmen ein neues Gerät dabei haben. Wie viele andere Hersteller setzt man hier auf ein Display unter 10 Zoll, denn die kleineren Tablets sind aktuell im Trend. 8,3 Zoll und eine Auflösung von 1920 x 1200 Pixel soll das G Pad von LG haben. Damit wäre es ein guter Konkurrent für das neue Nexus 7 und auch das iPad mini von Apple, welches bis zum Weihnachtsgeschäft ja ebenfalls in einer zweiten Generation auf den Markt kommen soll.

Wie seine Konkurrenten soll das Tablet von LG sehr dünn und leicht sein und auf einen schmalen Rahmen rund um das Display setzen. Auf einen Stift wie das Galaxy Note 8.0 von Samsung verzichtet man aber wohl. Dafür wird es 3G unterstützten und soll auch die Möglichkeit besitzen, dass man damit telefonieren kann. Sollte LG da ein ordentliches Tablet für einen guten Preis in der Hinterhand haben, dann wäre jetzt ein sehr guter Zeitpunkt für die Markteinführung. Auf der IFA 2013 in Berlin werden wir dann wohl mehr erfahren, denn dort soll das G Pad offiziell vorgestellt werden.

via phonearena quelle techblog (gr.)

Teilen

Hinterlasse deine Meinung