LG G2 für 350 Euro bei Base erhältlich

LG G2 Header Xposed

Aktuell macht die Nachricht zum roten Nexus 5 die Runde und im Zuge dessen kommt natürlich auch die Überlegung auf, ob man sich nun das Nexus 5 oder das LG G2 kaufen soll? Ich für meinen Teil habe mir, wie viele sicherlich mitbekommen haben, beim letzten Black-Friday-Deal das LG G2 gegönnt. Fast genauso billig ist es aktuell nun bei Base erhältlich. Zum gleichen Preis wie aktuell das Nexus 5 (16 GB) gibt es dort nun auch das LG G2 (16 GB) ohne Vertrag zu kaufen. Für 350 Euro wechselt das Gerät über den Base-Onlineshop oder im örtlichen Shop den Besitzer. Das sind locker 50,- Euro weniger als aktuell für das Galaxy S4 (16 GB) oder sogar fast 100,- Euro weniger als für das HTC One (allerdings 32 GB) zu veranschlagen wären.

Zum Angebot bei BASE →

Gründe FÜR das LG G2 im Gegensatz zum Nexus 5 wären auf jeden Fall der unglaublich potente 3.000 mAh Akku und das wirklich tolle 5,2″ Display im Vergleich zum 5″ Zoll des Nexus 5. Für mich persönlich der einzige Negativ-Punkt beim LG G2 ist die etwas rutschige und billig wirkende Rückseite. Aber der kann man, sollte sie wirklich so sehr stören, mit einem Design-Skin oder einem Case zu Leibe rücken.

[embedly

via @Rokasproch Partnerlink im Beitrag

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Tesla Model S P100D+ besiegt wohl Porsche Taycan am Nürburgring in Mobilität

Apple iPad Pro 2019: Mockup zeigt Triple-Kamera in Tablets

Telekom-Netz punktet auf Bayerns Autobahnen in Telekom

HTC plant vorerst kein Android-Flaggschiff in Smartphones

winSIM Tarifaktion: 4 Freimonate inklusive in Tarife

Ford Kuga: Drei Hybrid-Systeme stehen zur Wahl in Mobilität

Für das OnePlus 8? Oppo zeigt Flash Charge mit 65 Watt in Smartphones

Huawei Mate 30 (Pro): Das sind die Farben in Smartphones

Mazda: Elektroauto kommt nächsten Monat in Mobilität

OnePlus TV: Kontrolle via Smartphone in Unterhaltung