LG G3: Erste Informationen zum neuen Android-Boliden

LG G2 Android Smartphone (5)

Nachdem LG mit dem G2 ein solides Android-Smartphone auf dem Markt hat, soll angeblich Anfang 2014 nicht nur ein Mini-Modell kommen, sondern auch bereist das LG G3 als Nachfolger vorgestellt werden.

Bisher sind das alles nur Gerüchte, die aus industrienahen Kreisen stammen, aber spätestens Ende Februar zum Mobile World Congress dürften wir das Gerät gezeigt bekommen. Nun sind erste Informationen dazu durchgesickert, die interessant klingen, durchaus plausibel erscheinen, aber dennoch mit Vorsicht zu genießen sind. Demnach soll das LG G3 ein IPS-Display mit 1440 mal 2560 Pixel Auflösung (Quad HD) besitzen. Dieses Panel hatte LG selbst erst im August dieses Jahres offiziell vorgestellt. Über die Displaygröße ist noch nichts bekannt, vermutet werden 5,5 Zoll.

Auf der Rückseite soll sich eine Kamera mit 16 Megapixel Auflösung vorfinden, zudem soll es von einem 2,2 GHz starken Achtkern-Prozessor von LG angetrieben werden. Diesen Chipsatz soll LG derzeit unter dem Codenamen „Odin“ in der Entwicklung haben. Er basiert auf ARMs Cortex-A50 Architektur und soll 64-Bit-fähig sein. Weiterhin basiert der Prozessor auf der big.LITTLE-Technologie, bei der jeweils vier ARM Cortex A7 und vier ARM Cortex A15 Kerne zusammenarbeiten. Auch in Tablets soll der neue Prozessor dann im Jahr 2014 zum Einsatz kommen.

Das sind die ersten Informationen zum neuen Android-Boliden G3 von LG, der ziemlich sicher (irgendwann) im Jahr 2014 vorgestellt wird und technisch ebenso wie das G2 an der Spitze der Oberklasse rangieren wird. Wir bleiben bei dem Thema natürlich am Ball, denn auch Samsung und Co. dürften bei der technischen Ausstattung ihrer neuen Boliden genau in diese Richtung gehen.

via phonearena Quelle ZDNet Korea Danke Van-Thien!

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.