LG G4 Stylus und G4c offiziell vorgestellt

LG G4 Stylus G4c Header

Lange wurde rund um die beiden neuen Smartphones aus dem Hause LG spekuliert, nun hat der koreanische Hersteller eben diese offiziell vorgestellt. Während es sich beim LG G4 Stylus um ein Mittelklasse-Phablet mit integriertem Stylus handelt, möchte man das LG G4c als kleinere Version des LG G4 vermarkten.

LG G4 Stylus

Obwohl das LG G4 Stylus auf den ersten Blick wie ein Konkurrent zur Note-Serie von Samsung erscheint, liegen auf Grund des fehlenden Digitizers Welten zwischen den Geräten. So kann der im Gehäuse verstaubare kapazitive Stylus lediglich als Ersatz für die übliche Fingereingabe genutzt werden, was die Nutzung im Alltag stark einschränken dürfte.

Von der technischen Seite aus betrachtet haben wir es beim LG G4 Stylus mit einem 5,7 Zoll großen Phablet mit HD-Auflösung und einem Qualcomm Snapdragon 410 Quad-Core-SoC zu tun. Zurückgreifen kann der Prozessor auf 1 GB Arbeitsspeicher, der erweiterbare interne Speicher fasst zudem 8 GB an Daten. Zur weiteren Ausstattung des Phablets zählen zwei Kameras mit einer Auflösung von 13 (LTE) oder 8 (3G) und 5 Megapixel, ein wechselbarer 3.000 mAh Akku, sowie Android in Version 5.0 Lollipop.

Das LG G4 Stylus, welches von seinem Namensvetter Funktionen wie den Laserautofokus, Gesture Shot und Knock Code geerbt hat, soll in den kommenden Wochen in ausgewählten Märkten erscheinen. Da mehrere europäische Händler das Phablet schon für ca. 300 Euro listen, ist auch ein Release hierzulande relativ wahrscheinlich.

LG_G4c

Das LG G4c

LG G4c

Das LG G4c, welches die Nachfolge des LG G3s antritt, kommt als typische Mini-Version eines bekannten Flaggschiffes auf den Markt. Zwar misst das mit einfachem HD auflösende IPS-Display nicht allzu geringe 5 Zoll in der Diagonalen, dafür wurde jedoch bei der weiteren Ausstattung abgespeckt. So befindet sich auch hier im Inneren ein Snapdragon 410 inklusive 1 GB RAM und der 8 GB große Flashspeicher kann per microSD-Karte erweitert werden. Abgerundet wird das Gesamtpaket von zwei 8- und 5-Megapixel-Kameras, einem wechselbaren 2.560 mAh Akku und Android 5.0 Lollipop.

Auch das LG G4c, welches auf den vom G4 bekannten Laserautofokus verzichten muss, wird in den kommenden Wochen in ersten Märkten erhältlich sein. Ersten Online-Händlern nach wird der Preis für Deutschland zwischen 260 und 280 Euro liegen.

Quelle: LG via: 9to5google

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.