LG G6: Exklusive Funktionen für andere Märkte

LG hat sich beim G6 für einen seltsamen Schritt entschieden: Andere Märkte werden exklusive Funktionen bekommen. Unter anderem aufladen über Qi.

Falls ihr die Hoffnung hattet, dass das LG G6 kabelloses Laden unterstützt, dann habt ihr euch vielleicht direkt nach der Pressekonferenz gefreut. Doch warum haben wir die Funktion nicht in unserem Beitrag erwähnt? Ganz einfach, das deutsche G6 wird kein kabelloses Laden nach Qi-Standard unterstützten. Diese Funktion ist exklusiv für das US-Modell. LG glaubt, dass die Funktion eher unwichtig ist.

Und wie sieht es mit 32-bit Quad DAC aus? Immerhin hat LG doch im Vorfeld extra schon bestätigt, dass das G6 (wie auch das V20) diesen Standard besitzen wird. Nur in Asien. Bei den G6-Modellen in Europa und somit Deutschland gibt es das nicht.

Ähnlich sieht es bei der Speichergröße aus. Das G6 besitzt zwar einen microSD-Slot, doch internen Speicher kann man ja nie genug haben. In Deutschland wird LG aber nur die Version mit 32 GB verkaufen. Es gibt auch noch eine Version mit 64 GB, doch nicht für uns. Ein LG G6 mit 128 GB Speicher wurde übrigens nicht vorgestellt.

Das Unternehmen hat im Vorfeld viele Umfragen gestellt, zumindest wenn man der Pressekonferenz glauben darf. Was man hier aber wohl ignoriert hat: Nutzer wollen in einem aktuellen Flaggschiff einen aktuellen Prozessor, sie wollen nicht auf eine Funktion verzichten, die ein anderer Markt besitzt und ich glaube jeder Nutzer hätte sich über mehr als 32 GB internen Speicher gefreut. Warum es diese Unterschiede gibt ist mir ein großes Rätsel. Vor allem beim kabellosen Laden ist das schade.

LG G6: Deutsches Modell klar im Nachteil

Ich finde das G6 ist ein sehr solides Modell, doch die heutige Ankündigung hat bei mir einen faden Beigeschmack hinterlassen. Das Unternehmen hat es mal wieder nicht geschafft direkt mit der Pressemitteilung auch ein Datum und einen Preis zu nennen. Dann noch der viel zu große Fokus auf das 2:1-Display und eben die doch sehr großen Unterschiede bei den Modellen auf der ganzen Welt. Vor allem: Das deutsche LG G6 ist das schlechteste von allen verfügbaren G6-Modellen.

Ein solides, aber nicht gerade überwältigendes Modell von einem Unternehmen, welches vergangenes Jahr nicht mit einem tollen Smartphone-Portfolio glänzte. Ich glaube man wird es hier, egal wie gut das LG G6 am Ende ist und wie viel Zeitvorteil man beim Marktstart hat, verdammt schwer gegen ein Samsung Galaxy S8 oder Huawei P10 haben. Mein Mitleid hält sich bei dieser Produktpolitik aber doch in Grenzen. LG kann wirklich nicht behaupten, dass man alles versucht hat.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.