LG Minibeam Pro und TV: Zwei neue LED-Beamer für den mobilen Einsatz

LG_Minibeam_Pro_PF1500_1_

LED-Beamer im Taschenformat sind nun schon seit mehreren Jahren ein fester Bestandteil des Portfolios von LG. Mit dem Minibeam Pro und dem Minibeam TV wird man nun zwei neue Modelle auf den Markt bringen, deren verbaute LEDs 30.000 Stunden Nutzung durchhalten sollen.

LGs neues Topmodell im Bezug auf die mobilen Beamer wird der Minibeam Pro darstellen, der eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixel bei einer bis zu 120 Zoll großen Bilddiagonalen realisieren soll. Die Helligkeit des 1,5 Kilogramm schweren Geräts wird auf 1.400 ANSI Lumen spezifiziert und Soundbars und Lautsprecher können per Bluetooth angesteuert werden. Filme und Serien werden dem Minibeam Pro per HDMI oder USB zugespielt, wobei man auch den Bildschirminhalt des Smartphones auf den Beamer spiegeln können soll.

LG_Minibeam_Pro_PF1500_2

Der mit einem Gewicht von nur 0,6 Kilogramm deutlich leichtere Minibeam TV kann zwar lediglich eine Auflösung von 1280 x 800 Pixel bei maximal 100 Zoll vorweisen, dafür ist ein TV-Tuner, vermutlich nach dem DVB-T-Standard, verbaut. Auch hier kann das Bildmaterial per HDMI, USB oder Wireless Mirroring zugespielt werden und mit 140 x 140 x 50 Millimetern fällt der Minibeam TV merkbar kompakter aus als sein 132 x 220 x 84 mm messender großer Bruder. Die Helligkeit liegt bei relativ geringen 800 ANSI Lumen.

Noch in diesem Monat wird LG den Minibeam Pro und den Minibeam TV in den USA und Korea auf den Markt bringen, in den kommenden Wochen werden die beiden Beamer dann auch global erhältlich sein. Preise wurden zu den beiden Produkten bislang noch nicht kommuniziert.

Quelle: LG

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.