LG Optimus True HD LTE: Unser erster Eindruck

Auf dem gestrigen LG-Event konnten wir das LG Optimus True HD LTE (LG-P936) etwas genauer betrachten. Das LTE-Smartphone wurde weltweit schon über 1.000.000mal verkauft und kann mit einer entsprechenden SIM-Karte im schnellen LTE-Netz mit bis zu 100mbit surfen. LG hat sich als Verkaufspartner Vodafone ins Boot geholt, nicht zuletzt weil dieser schon eine 40%ige Verfügbarkeit des LTE-Netzes propagiert.

Schon im Mai soll der Verkauf des LG Optimus True HD LTE bei Vodafone starten und andere Anbieter werden dann folgen. Als unterstützte Frequenzbänder für das Smartphone wurden 800MHz, 2600 MHz ebenso wie auch 1800 MHz genannt. Um LTE nutzen zu können wurde von Vodafone eine SIM-Karte genannt, welche für LTE freigeschaltet werden muss und zudem muss ein Paket (ca. 10 EUR) dazugebucht werden. Hiermit wird einmal das Datenvolumen erhöht und natürlich auch LTE als Verbindungsoption freigeschaltet.

Das LTE-Smartphone besitzt wie alle neuen LG-Smartphones ein Rückcover, auf welches besonderes Augenmerk gelenkt wurde. LG setzt dabei nicht wie andere Hersteller auf Glas, Aluminium oder dergleichen, sondern veredelt das Plastik-Cover mit Linien und Einprägungen. Dieses Design sehen wir auch bei den zukünftigen LG-Smartphones.

Die Kamera hebt sich durch eine Metallfassung vom Plastik-Cover ab und ist dabei zum Schutz ein wenig nach innen versetzt. Das Gerät selbst wird von einem Metallrahmen umfasst und hat am unteren Ende, wie fast alle Android-Smartphones die Softkeys zur Steuerung des Gerätes. USB-Anschluss, Klinkenstecker-Anschluss und Powerknopf befindet sich auf der Oberseite des Handys.

LTE verleiht dem Gerät einen Geschwindigkeitsboost und so fällt der Ladevorgang bei komplexen Seiten deutlich schneller aus, als bei anderen Smartphones ohne LTE. Das Gerät patzte noch ein klein wenig und ruckelte etwas beim Seitenaufbau (scrollen usw.) Aber da wir noch von Vorserien-Geräten und Vorserien-Hardware reden möchte ich dies nicht weiter behandeln. Der Presse-Event war in einem stylischen Kiesel-Stein-Gebäude, welches rundherum mit Metall verkleidet war.

Dennoch erhielten unsere geschätzten 20 Testgeräte mehr oder weniger zeitgleich problemlos in einem Raum einen 12mbit Download-Speed innerhalb des Gebäudes. Sobald wir das Pebbles verlassen hatten, verdoppelte sich diese Rate dann auf ca. 20-25mbit.

Als Betriebssystem ist auf dem Optimus True HD LTE wie schon erwähnt Android 2.3.6 vorinstalliert.

Das Gerät erschien im allgemeinen Betrieb stabil und ausgereift. Laut den LG-Mitarbeitern wird an Android 4.0 Ice Cream Sandwich schon gearbeitet und das Update soll nicht allzu lang auf sich warten lassen.

Und sonst noch?

Die 8 Megapixel-Kamera des Smartphones macht definitiv sehr gute Fotos.

(anklicken für Originalgröße)

  • Trotz LTE-Moden etc. ist das LG Optimus HD LTE „nur“ 10.5mm dünn.
  • Das LG Optimus TrueHD LTE ist weltweit z. B. unter dem Namen LG Nitro HD (AT&T USA) schon seit Monaten im Verkauf.
  • Die Verarbeitung wirkte trotz oder gerade wegen der verwendeten Materialien sehr gut.
  • Das Gerät lag wegen seines Formfaktors sehr gut in der Hand. Dies liegt vor allem daran, dass das ganze Handy etwas schmaler und im 16:10 Format gehalten ist.
  • Die Qualität des True HD IPS Displays war der meines Galaxy Nexus weit überlegen. Es könnte vielleicht noch einen kleinen ticken heller sein, aber die Farben haben gepasst und waren nicht so künstlich blau/weiß wie die des Galaxy Nexus. Ich muss aber auch sagen, dass das Display des Galaxy Nexus in meinen Augen tatsächlich auch eines der schlechtesten seiner Art ist.

Galerie

Alles in allem machte das LG Optimus True HD LTE einen sehr guten Eindruck. Ein Preis für das LG-P936 wurde auf Nachfrage leider noch keiner genannt. Mit dem Preis dürfte sich klären, wie sich das Smartphone gegen Handys wie das aktuelle HTC One S oder dergleichen schlagen wird, falls LTE nicht als wichtigsten Punkt in die Kaufentscheidung einfließt.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.