LG will dieses Jahr insgesamt 20 Android-Smartphones vorstellen – Wettkampf mit Motorola beginnt

Erst vor Kurzem ereilte uns die Meldung von Motorola, dass das Unternehmen im Jahr 2010 insgesamt 20 Android-Smartphones vorstellen will. Da wollen andere Hersteller natürlich auch nicht weniger anbieten. So hat nun auch Nam Yong, seines Zeichens Führungskraft von LG, in einem Interview mit der Koreatimes Pläne für den Rest des Jahres 2010 bekanntgegeben.

Laut Yong wäre die Elektronik-Sparte des Unternehmens zwar nicht ganz so gut aufgestellt wie sie es gerne wäre, trotzdem wolle das Unternehmen im Jahr 2010, genauso wie Motorola, insgesamt 20 Smartphones mit dem Betriebssystem Android vorstellen. LG wolle wieder ganz vorne mitspielen, und zwar wahrscheinlich mit dem Betriebssystem Android.

Doch das klang im vergangenen Jahr noch ganz anders: Anfang 2009 wollte LG nämlich ihr Hauptaugenmerk noch auf Windows Mobile richten. Doch die Dinge haben sich durch  den wachsenden Erfolg Androids geändert, sonst würde LG ja jetzt nicht ankündigen, dass sie dieses Jahr noch so viele Androiden vorstellen wollen. Viele gibt es vom Konzern ja noch nicht. Lediglich das LG GW620, das Optimus GT540, das Ally sowie das Optimus Q LU2300 und das SU2300 sind zur Zeit vertreten.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung