Lidl schmeißt Lebensmittel aus dem Onlineshop

Lidl bietet ab sofort keine Lebensmittel und Haushaltsartikel im Onlineshop mehr an.

Fast genau zwei Jahre ist es her, dass Lidl einen eigenen Online-Lieferdienst startete. Mit der „Vorratsbox“ wollte man Amazon Pantry Konkurrenz machen und setzte dabei auf das gewohnt niedrige Preisniveau. Von Schokolade über Nudeln, Brötchen und Marmelade wurde ein Großteil des Filialsortiments abgedeckt und auch etliche Haushaltsprodukte wie Seife, Katzenstreu etc. waren verfügbar.

Das änderte sich nun schlagartig. Wie aufmerksame Nutzer u.a. bei MyDealz bemerkt haben, hat Lidl am 1. November das komplette Sortiment der „Vorratsbox“ nun aus dem Sortiment des Onlineshops entfernt. Auf der Unterseite Lebensmittel sind zwar noch Textschnipsel bzgl. des alten Sortiments vorhanden, verfügbar sind aber nur alkoholische Getränke.

Lidl scheint damit endgültig Abschied von seiner Modernisierungskur zu nehmen. Der ursprünglich geplante Marktstart von Lidl Express mit Abholstation für Online-Bestellungen wurde nach mehrfachen Verschiebungen im Frühjahr komplett abgesagt. Nach dem Wechsel an der Unternehmensspitze wurde auch der teure Filialumbau größtenteils gestoppt.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Volvo hat jetzt auch ein Elektroauto in Mobilität

Apple Pay: Europäische Kommission überprüft den Dienst in News

Huawei und die US-Krise: Wie lief das dritte Quartal? in Marktgeschehen

Netflix: Mit Apple und Disney gemeinsam wachsen in Unterhaltung

Apple iOS 13 kommt auf 50 Prozent bei iPhone-Nutzern in Firmware & OS

Huawei Mate X 5G: Meine ersten Eindrücke in Smartphones

simply Tarifaktion: 1 GB LTE-Datenvolumen extra in Tarife

Blau Allnet Plus wird günstiger in Tarife

Huawei: Stadtmöbel als 5G-Basisstation in News

winSIM: 5 GB LTE-Datenvolumen für 9,99 Euro mtl. in Tarife