LM Technologies Bluetooth Armband LM961 im Test + Video

Eines der Besten Meetings die ich je hatte, war mit der Firma LM Technologies auf der CeBit 2010 in Hannover. Nicht nur, dass die Mitarbeiter und der Chef höchstpersönlich dort ihre Produkte vorgestellt haben, nein, diese Produkte waren auch recht interessant. Ich habe mir am Stand dann zwei Objekte der Begierde herausgepickt. Zum einen einen WLAN – UMTS Router im Mini-Format. Zum anderen ein Bluetooth Armband. Yvonne von LM Technologies war so freundlich, mir diese zwei Produkte zu überlassen und ihr lest nun hier das erste Review.

Manche fragen sich nun sicher, „Was soll ich mit einem Bluetooth-Armband?„. Auch mir hat sich diese Frage anfänglich gestellt. Mittlerweile ist das Gerät unentbehrlich geworden. Es bietet die Möglichkeit, zum Beispiel in Meetings, über ankommende Anrufe per Vibration oder rein schmales OLED Display informiert zu werden, und je nach Dringlichkeit diesen Anruf anzunehmen oder eben abzulehnen.

Eine feine Sache, gerade wenn man sehr wichtige Meetings hat, aber immernoch für die wichtigen Personen in seiner Firma oder in seinem Leben erreichbar sein möchte. Des weiteren eignet es sich auch für Smartphones wie z.B. das Motorola Milestone, welches eine recht schwache Vibration hat, und in der Tasche gefangen in seiner Schutzhülle eben auch gerne mal unfreiwillig missachtet wird!

Die Funktionen

  • Anzeige von Anrufen via Bluetooth
  • Annahme oder Abweisung von Anrufen
  • OLED Display zur Darstellung der Rufnummer
  • Vibrationsalarm bei Entfernung von mehr als 5 Metern zum Device
  • Bluetooth Version 1.2 – kompatibel zu V1.1, V1.2 & V2
  • 2.4GHz Spectrum
  • Ladezeit: 3 hours
  • Stand-by: bis zu 100 Stunden je nach Aktivität
  • Gewicht: 36 Gramm

Die Einrichtung und der erste Eindruck

Das Erste was man tun muss, um das Armband in Betrieb zu nehmen, ist eine 6 Stunden Akku-Volladung. So steht es zumindest im Handbuch, aber bei mir hat das erste Laden des Armbands lediglich ca. 3 Stunden gedauert. Danach war das Gerät einsatzbereit. Danach gings ans Einrichten/Verbinden und ich habe noch nie ein Product gesehen, dass sich wirklich so schnell einrichten lässt, ja, nichtmal das einfachste Bluetooth Headset kann so schnell Verbunden werden. Man drückt einfach einen einzigen Knopf am Armband, bestätigt am Handy mit „Ja“ und das wars. Den Rest übernimmt die Technik. Das ganze hat keine 30 Sekunden gedauert.

Das erste was mich von den sprichwörtlichen Socken gehauen hat, war das sehr schöne Design des Armbands. Edelstahl-Optik, ein sehr klares Cyan beleuchtetes OLED-Display und ein angenehmer Tragekomfort sind ein klares Plus für dieses Produkt. Eine Schwierigkeit die ich hatte, war, dass das Armband zu weit für meinen Arm war. Aber das war kein problem, welches man nicht mit einem Uhrmacher-Schraubendreher lösen konnte. Es gibt von diesem Armband auch die „Sport“-Ausführung, mit einem elastischen Armband, elche sehr wahrscheinlich von vorne herein besser passt.

Zur Bedienung des Armbands bedarf es nur eines „Allround-Knopfes“. Mit diesem Knopf kann man die zwei Funktionen „Annehmen“ und „Abweisen“ bedienen. Viel mehr gibt es dazu nun auch nicht zu sagen. :)

Akku und Laufzeit

Da ich das Armband nun seit zwei Wochen schon nicht mehr Abnehme, ausser zum Waschen, kann ich bestätigen, dass der Akku des Armbandes doch recht stark ist. Er hält bei mir, je nach Benutzung durchaus volle 2 Tage und länger, dabei habe ich das Gerät aber auch über Nacht angelassen. Hier mal ein paar Zahlen aus dem test mit diversen Devices:

  • BlackBerry Bold 9000: 40 Stunden bei normaler Nutzung
  • Nexus One: 49Stunden mit wenig Nutzung
  • Motorola Milestone: 40 Stunden mit starker Nutzung
  • HTC Tattoo: 45 Stunden mit starker Nutzung
  • wenig Nutzung   < 20 Anrufe/Tag
  • normale Nutzung  ca. 40 Anrufe/Tag
  • starke Nutzung  > 45 Anrufe/Tag

Der Preis

Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers sind 25€uro für Händler und ca 50€uro für Endkunden, wobei das wie gesagt am Händler liegt, zu welchem Preis er das Armband verkauft. Das ist zwar ein etwas happiger Preis, aber wer wie ich z.B. noch ein Geschenk für einen Technik-verrückten Trauzeugen sucht, der kann mit diesem Geschenk nicht viel Falsch machen!

Das Fazit

Dieses Armband ist etwas sehr spezielles und nicht jedem wird sich der Sinn eines solchen Accesoirs erschliessen. Ich für meinen Teil bin froh dass ich es habe und werde es so schnell auch nicht aus der Hand geben. Es ist im Geschäftsalltag für mich unentbehrlich geworden.

Ein paar Features fehlen freilich noch, wie etwa die Anzeige des Anrufernamens, dass der Anrufernummer im Adressbuch zugeordnet ist, wie etwa bei einem Parrot, oder eben auch die Anzeige von Mails oder SMS. Aber, Yvonne von LM Technologies hat mir verraten, dass Version 2 des Armbands mit eben jenen Features schon fast fertig ist und Momentan getestet wird. Das Erscheinungsdatum wurde mir mit Quartal 4, 2010 genannt. Wir dürfen gespannt sein, wie diese Generation ausfällt. Dennoch bin ich mit dem Armband, so wie es ist, sehr zu frieden und kann es nur zum Kauf empfehlen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung