Mobilfunkbetreiber bringen LTE ab 2016 in die Münchner U-Bahn

LTE Empfang Mobilfunk Header

Die drei großen Netzbetreiber wollen gemeinsam das Mobilfunknetz im Untergrund Münchens ausbauen.

Einwohner und Besucher Münchens können sich in Zukunft über höhere Surfgeschwindigkeiten im U-Bahn-Netz freuen. Die Deutsche Telekom, Vodafone sowie Telefonica setzen dafür auf Kooperation und werden die Kapazitäten noch dieses Jahr deutlich ausbauen. Aus aktuell 140 Funkzellen in den Tunneln werden noch bis Ende Juni 2015 mehr als 200 mit HSPA+.

Noch schneller geht es ab 2016 ins Internet, dann sollen erste LTE-Verbindungen in der Metro möglich sein. Nach Berlin wird München so die zweite deutsche Großstadt mit U-Bahn-LTE, bis Ende 2017 soll ein weiterer Ausbau erfolgen. Auch, wenn ein gut ausgebautes 3G-Netz in der U-Bahn sicher ausreichen dürfte, ist LTE für Streaming o.Ä. sicher nicht verkehrt.

Quelle: Telefonica

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.