Mad Catz bringt OUYA-Spiele auf die M.O.J.O.-Microkonsole

OUYA-Home-Screen

„OUYA Everywhere“ unter diesem Namen veröffentlichen die Macher der Android-Spielekonsole eine Plattform, die es Partnern ermöglicht, OUYA-Inhalte auf ihren eigenen Geräten anzubieten. Dieser Schritt war nötig geworden, weil die OUYA-Konsole an sich Kunden und Fans eher enttäuschte und das Unternehmen dahinter sich neu positionieren muss. Jetzt verkündet man einen ersten Partner für OUYA Everywhere und zwar Mad Catz. Das Unternehmen wird OUYA-Spiele auf die hauseigene M.O.J.O. Microkonsole bringen. Für uns ist das noch nicht superwichtig, aber es ist ein Zeichen dafür, dass sich in diesem Bereich etwas tut.

Ein Pool an brauchbaren Android-Spielen mit Support für Hardwarecontroller sagt mir spontan zu, wenn OUYA die Kraft ist, die das Bünden kann, warum nicht. Android-Endgeräte, die an TV-Geräte angeschlossen werden und genug Power haben, gibt es ausreichend, teilweise für kleines Geld, ich gehe davon aus, dass dank der Android-Community OUYA Everywhere auf vielen Geräten laufen wird.

via tnw

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

3D-Drucker-Roundup No. 55: Der Pokéball und Cura 4.3 in Devs & Geeks

Ab Montag: 13% Rabatt auf iTunes-Gutscheine in Schnäppchen

Umidigi F2 ab 14. Oktober für 179,99 US-Dollar erhältlich in Smartphones

Techniker-App ausprobiert in Software

backFlip 41/2019: Google Pixel 4 und Xiaomi Mi Band in backFlip

Samsung Galaxy A30s im Test in Testberichte

EMUI 10: Huawei Mate 20 Pro bekommt wohl Android-Update in Europa in Firmware & OS

Dark Mode überall – Dunkelmodus auf allen Geräten automatisieren in Software

Chuwi UBook Pro: Günstiges 2-in-1 startet bei Indiegogo in Tablets

Red Magic 3S startet in Deutschland bei 479 Euro in Smartphones