McDonalds plant 2017 mobile Bestellvorgänge via App

Das Anstehen am Schalter von McDonalds wird zunehmend überflüssig. 2017 möchte das Unternehmen hier noch einen Schritt weiter gehen.

Besucht man heute eine Filiale von McDonalds, dann hat man oft die Option seine Bestellung an einem Automaten einzugeben und via Karte zu zahlen. Man bekommt dann eine Nummer und kann seine Bestellung an einem eigenen Schalter abholen. Anstehen an der Kasse wird damit überflüssig. 2017 geht man einen Schritt weiter.

Ab nächstem Jahr startet man eine Testphase für mobile Bestellvorgänge. Man wird dann an vielen Orten, los geht es erst mal in den USA, mit dem Smartphone seine Bestellung aufgeben und bezahlen können. Abholen kann man sie dann an einem eigenen Schalter. Der Mitarbeiter an der Kasse wird also zunehmend ersetzt.

McDonalds macht Druck und möchte auch das Tempo für „gesundes Essen“ in den Filialen anziehen. Moderner, neues Essen und der Versuch das Image zu verbessern. Der Fastfood-Riese kämpft erfolgreich gegen den Negativ-Trend der letzten Jahre. Wann mobile Bestellvorgänge nach Deutschland kommen werden, ist unklar.

Quelle Reuters (via Techno Buffalo)

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.