MediaTek Helio P22: Mittelklasse-SoC mit Premium-Features vorgestellt

Mit dem Helio P22 kündigt MediaTek einen neuen Octa-Core-Prozessor an, der zukünftig in Mittelklasse-Smartphones zum Einsatz kommen soll. Von der Masse abheben kann er sich durch einige integrierte Premium-Funktionen – beispielsweise eine AI-Unterstützung.

Bislang war MediaTeks Helio P-Serie Prozessoren der oberen Mittel- bis Oberklasse vorbehalten, nun wurde mit dem MediaTek Helio P22 allerdings auch ein etwas schlechter ausgestatteter SoC angekündigt. Bei diesem handelt es sich um einen 2,0 GHz schnellen Octa-Core mit Cortex-A53-Kernen, der im 12nm-Verfahren gefertigt wird. Als GPU ist eine PowerVR GE8320 verbaut, bis zu 4 GB RAM sind möglich und die maximal unterstützte Displayauflösung beträgt 1.600 x 720 Pixel. Das ist zwar nicht sonderlich viel, dafür kommt der SoC aber auch mit neuen Displays bis zu einem 20:9-Format klar.

Obwohl diese Ausstattungsdetails bereits zeigen, dass es sich beim MediaTek Helio P22 maximal um einen Mittelklasse-SoC handelt, möchte der taiwanische Hersteller ihn in Smartphones der “neuen Premiumklasse” verbaut sehen. Unter diesen Begriff sollen Mittelklasse-Modelle mit Premium-Funktionen fallen, die vom Helio P22 nativ unterstützt werden.

Dual-Kameras- und AI-Frameworks unterstützt

Trotz scheinbar fehlendem AI-Core unterstützt die CPU daher über MediaTek NeuroPilot gängige AI-Frameworks wie TensorFlow und auch mit Dual-Kameras kann der verbaute ISP umgehen. Die maximale Auflösung der beiden Sensoren beträgt in diesem Fall 13 und 8 Megapixel, ist nur ein Sensor verbaut, sind sogar 21 Megapixel möglich. Abgerundet wird die Ausstattung des SoCs von Bluetooth 5.0, Gigabit-WLAN und einer LTE-Unterstützung für beide mögliche SIM-Karten.

MediaTek zufolge werden die ersten Smartphones mit dem Helio P22 bereits Ende des zweiten Quartals erscheinen. Persönlich würde ich die Preise der Modelle bei ca. 150-200 Euro vermuten.

Quelle: MediaTek


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.