MediaTek Helio P22: Mittelklasse-SoC mit Premium-Features vorgestellt

Mit dem Helio P22 kündigt MediaTek einen neuen Octa-Core-Prozessor an, der zukünftig in Mittelklasse-Smartphones zum Einsatz kommen soll. Von der Masse abheben kann er sich durch einige integrierte Premium-Funktionen – beispielsweise eine AI-Unterstützung.

Bislang war MediaTeks Helio P-Serie Prozessoren der oberen Mittel- bis Oberklasse vorbehalten, nun wurde mit dem MediaTek Helio P22 allerdings auch ein etwas schlechter ausgestatteter SoC angekündigt. Bei diesem handelt es sich um einen 2,0 GHz schnellen Octa-Core mit Cortex-A53-Kernen, der im 12nm-Verfahren gefertigt wird. Als GPU ist eine PowerVR GE8320 verbaut, bis zu 4 GB RAM sind möglich und die maximal unterstützte Displayauflösung beträgt 1.600 x 720 Pixel. Das ist zwar nicht sonderlich viel, dafür kommt der SoC aber auch mit neuen Displays bis zu einem 20:9-Format klar.

Obwohl diese Ausstattungsdetails bereits zeigen, dass es sich beim MediaTek Helio P22 maximal um einen Mittelklasse-SoC handelt, möchte der taiwanische Hersteller ihn in Smartphones der „neuen Premiumklasse“ verbaut sehen. Unter diesen Begriff sollen Mittelklasse-Modelle mit Premium-Funktionen fallen, die vom Helio P22 nativ unterstützt werden.

Dual-Kameras- und AI-Frameworks unterstützt

Trotz scheinbar fehlendem AI-Core unterstützt die CPU daher über MediaTek NeuroPilot gängige AI-Frameworks wie TensorFlow und auch mit Dual-Kameras kann der verbaute ISP umgehen. Die maximale Auflösung der beiden Sensoren beträgt in diesem Fall 13 und 8 Megapixel, ist nur ein Sensor verbaut, sind sogar 21 Megapixel möglich. Abgerundet wird die Ausstattung des SoCs von Bluetooth 5.0, Gigabit-WLAN und einer LTE-Unterstützung für beide mögliche SIM-Karten.

MediaTek zufolge werden die ersten Smartphones mit dem Helio P22 bereits Ende des zweiten Quartals erscheinen. Persönlich würde ich die Preise der Modelle bei ca. 150-200 Euro vermuten.

Quelle: MediaTek

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

OnePlus 7T Pro Testbericht in Testberichte

backFlip 42/2019: Huawei Mate 20 Pro mit EMUI 10 und ein Klarmobil-Aktionstarif in backFlip

Smartphone-Angebote bei Saturn & MediaMarkt in Schnäppchen

3D-Drucker-Roundup No. 56: Halloween-Modelle, Boote aus dem 3D-Drucker in News

Huawei: 5G Indoor-Systeme gewinnen an Bedeutung in News

Ab 24. Oktober: Aldi Nord und Süd verkaufen 5 Medion-Notebooks und -Desktops in Hardware

Doogee S68 Pro: Outdoor-Smartphone offiziell vorgestellt in Smartphones

Sony Xperia: Android 10 dürfte für diese Modelle kommen in Firmware & OS

Marvel Phase 5: Deadpool wohl bald im MCU in Unterhaltung

Fossil Gen 5: Update für Wear OS ist da in Wearables