Mehr Power für das o2-Mobilfunknetz: Telekom und Telefonica vereinbaren Netzkooperation

Marktgeschehen

Wie das wallstreetjournal am heutigen Morgen berichtet, haben die Telekom und Telefonica eine Netzkooperation vereinbart, welche in Zukunft den O2-Nutzern zu Gute kommen soll. Dabei handelt es sich allerdings nicht um eine gemeinsame Nutzung des Mobilfunknetzes, wie es früher mal der Fall war, sondern um die Nutzung von Telekom-Netzinfrastruktur, um neue o2-Sendestationen aufzustellen. Telefonica spart sich so eigene Investitionen, in Festnetz-Infrastruktur.

Ich bin kein Netz-Fachmann, aber wenn ich das richtig verstanden habe, dann bindet die Telekom in den kommenden Jahren an die 2000 “Mobilfunk-Aggregationspunkte” an ihr Glasfasernetz an, die dann als Zugangspunkte für o2-Kunden dienen. Mobilfunker von o2 nutzen also im Grunde Glasfaserinternet der Telekom, was dem gesamten o2-Netz zu Gute kommen sollte. Dem Nutzer kann es nur recht sein, denn die Qualität des o2-Netzes ist in einigen Teilen Deutschlands mittlerweile ziemlich bescheiden.


Fehler melden25 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.