Mehr Power für das o2-Mobilfunknetz: Telekom und Telefonica vereinbaren Netzkooperation

Wie das wallstreetjournal am heutigen Morgen berichtet, haben die Telekom und Telefonica eine Netzkooperation vereinbart, welche in Zukunft den O2-Nutzern zu Gute kommen soll. Dabei handelt es sich allerdings nicht um eine gemeinsame Nutzung des Mobilfunknetzes, wie es früher mal der Fall war, sondern um die Nutzung von Telekom-Netzinfrastruktur, um neue o2-Sendestationen aufzustellen. Telefonica spart sich so eigene Investitionen, in Festnetz-Infrastruktur.

Ich bin kein Netz-Fachmann, aber wenn ich das richtig verstanden habe, dann bindet die Telekom in den kommenden Jahren an die 2000 „Mobilfunk-Aggregationspunkte“ an ihr Glasfasernetz an, die dann als Zugangspunkte für o2-Kunden dienen. Mobilfunker von o2 nutzen also im Grunde Glasfaserinternet der Telekom, was dem gesamten o2-Netz zu Gute kommen sollte. Dem Nutzer kann es nur recht sein, denn die Qualität des o2-Netzes ist in einigen Teilen Deutschlands mittlerweile ziemlich bescheiden.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.