Mein Tipp der Woche: Mario Kart 8 Deluxe

Nintendo Switch Oled Mario Kart 8 Deluxe

Was ist „Mein Tipp der Woche“? Das ist eine persönliche Reihe von mir, in der ich einmal pro Woche einen Tipp abgeben möchte. Es ist in der Regel ein „Produkt“, mit dem ich mich gerade aktiv beschäftige und welches ich hier empfehlen möchte.

Das kann eine Serie sein, das kann ein Video bei YouTube sein, das kann ein Spiel sein, ein Kopfhörer, ein Auto, ein Armband, eine Aktivität, eine App, alles. Und es muss nicht aktuell sein, manchmal werde ich sogar sehr alte Dinge empfehlen.

Willkommen zur neunten Ausgabe. Hier geht es zur letzten Ausgabe.

Mein Tipp der Woche: Mario Kart 8 Deluxe

Am 30. Mai 2014 erschien Mario Kart 8 für die Nintendo Wii U und ein paar Tage vor dem Release erreichte mich damals eine Kopie des Spiels. Es ist für mich bis heute der beste Teil der Reihe, aber ich spiele den Titel auch schon seit über 8 Jahren.

Mit der Nintendo Switch hatte ich die Hoffnung, dass wir Mario Kart 9 sehen, doch es kam nur eine Deluxe-Version von Mario Kart 8. Diese beinhaltet die beiden DLCs der Wii U, die Ende 2014 und Anfang 2015 erschienen. Gut, nicht unüblich bei der Firmenpolitik von Nintendo, wenn man mal ein bisschen Zeit überwinden möchte.

Doch Mario Kart 8 Deluxe entwickelte sich zum Bestseller und ist bis heute das meistverkaufte Switch-Spiel. Bald 50 Millionen Einheiten sind eine Hausnummer für eine einzige Plattform, beeindruckend. Aber das bringt auch einen Nachteil mit.

Nintendo hat nicht nur wenig Druck, es ergibt keinen Sinn, schon jetzt Mario Kart 9 zu veröffentlichen. Ich hatte zwar immer wieder die Hoffnung, aber als man dann ein DLC für die Deluxe-Version ankündigte, wurde diese komplett begraben.

Im Kleingedruckten gab Nintendo nämlich an, dass die 48 Strecken nach und nach bis Ende 2023 erscheinen. Und da man danach sicher nicht direkt ein neues Mario Kart zeigt, dürfte das nicht vor 2024 kommen. Vielleicht sogar erst 2025 und nicht mehr mit der Switch, sondern einer komplett neuen Generation von Nintendo.

Nintendo Switch Mario Kart Header

Am Anfang habe ich mich über die neuen Strecken gefreut, aber dann kam etwas Skepsis, denn Nintendo hat ein externes Studio beauftragt und auch noch alte und bekannte Strecken als Remake in Auftrag gegeben. Und diese können qualitativ nicht mit den Originalen mithalten, es steckt weniger Liebe im Detail in diesem DLC.

Doch mittlerweile ist die zweite Welle da und wir haben 16 neue Strecken. Sie sind nicht so gut, wie das Original, aber es reicht mir aus. Letztes Jahr lag Mario Kart nur noch herum, obwohl wir im Haushalt große Fans waren. Es wurde zu langweilig.

Jetzt feiert Mario Kart ein Comeback bei uns, denn am Ende des Tages freut man sich dann doch, dass es nach über 7 Jahren (zweites Wii U DLC) endlich mal wieder frische Strecken gibt. 7 Jahre. SIEBEN JAHRE. Da nimmt man, was man bekommt.

Ich mag die Firmenpolitik von Nintendo nicht immer und ich kritisiere das hier auch weiterhin, denn das ist das alte Nintendo, was für den Flop der Wii U verantwortlich war. Meine Hoffnung war, dass sich das mit der Switch ändert, aber je beliebter diese wird, desto mehr verfällt man meiner Meinung nach in die alten Denkmuster.

Doch am Ende des Tages ist Mario Kart 8 auch nach fast einem Jahrzehnt eines der besten Spiele aller Zeiten. Und selbst mittelmäßige Strecken sind gute Strecken bei diesem Spiel und wir haben wieder etwas Spaß damit. Und 24,99 Euro finde ich sogar sehr fair für insgesamt 48 Strecken, auch wenn sie nicht so aufwändig sind.

Man nimmt, was man bekommt und da ich nicht damit rechne, dass wir vor 2025 ein neues Mario Kart sehen werden, habe ich mich darauf eingestellt, dass ich das Spiel ein volles Jahrzehnt spielen werde. Ich habe doch mehr Spaß als erwartet.

Eigentlich verrückt, dass Nintendo nach über 8 Jahren noch fast 50 Euro für so ein altes Spiel verlangen kann und oft über 1 Million Einheiten pro Quartal verkauft.

Kommt über diesen Affiliate-Link ein Einkauf zustande, wird mobiFlip.de u.U. mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.


Fehler melden1 Kommentar

Bitte bleibe freundlich.

  1. max 🔅

    "Eigentlich verrückt, dass Nintendo nach über 8 Jahren noch fast 50 Euro für so ein altes Spiel verlangen kann und oft über 1 Million Einheiten pro Quartal verkauft." und warum können sie es? Weil Nintendo speziell Mario Kart immer Qualität liefert.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.