Meizu 16Xs offiziell vorgestellt

Meizu 16xs

Der chinesische Hersteller Meizu hat sein neues Mittelklasse-Smartphone Meizu 16Xs offiziell vorgestellt. In China soll der Xiaomi Mi 9 SE-Konkurrent zu Preisen ab umgerechnet ca. 220 Euro in den Handel gelangen.

Rund einen Monat nach dem Meizu 16S erscheint mit dem Meizu 16Xs nun eine günstigere Variante des Flaggschiff-Modells. Sie steht in direkter Konkurrenz zum Mi 9 SE von Xiaomi, welches auch in Deutschland über diverse Online-Shops erhältlich ist und in den Kritiken gut wegkam. Ganz mithalten kann die Alternative von Meizu dann aber doch nicht.

Ausgestattet ist das Meizu 16Xs mit einem 6,2 Zoll großen AMOLED-Display, dessen Auflösung 2.232 x 1.080 Pixel beträgt. Ein Fingerabdrucksensor ist integriert und auf eine Notch wurde bewusst verzichtet. Dafür gibt es zwar oben und unten dünne Displayränder, das Design dürfte dennoch vielen zusagen.

Während Xiaomi im Mi 9 SE auf einen Snapdragon 712 setzt, kommt das Meizu 16Xs mit einem etwas schwächeren Snapdragon 675 daher. Ihm stehen 6 GB Arbeitsspeicher zur Seite und der interne eMMC-5.1-Speicher fasst je nach Version 64 oder 128 GB an Daten.

Triple-Kamera mit 48 Megapixeln

Meizu 16xs Camera

Als Hauptkamera hat das Meizu 16Xs eine Triple-Cam verpasst bekommen, deren 48-Megapixel-Sensor mit f/1.7 auch bei Dunkelheit noch ordentliche Fotos knispen dürfte. Dazu gibt es eine 5- und eine 8-Megapixel-Kamera, von denen eine Weitwinkel-Fotos mit 118,8 Grad aufnehmen kann. Für Selfies ist dann noch eine 16-Megapixel-Frontkamera an Bord, die mit f/2.2 allerdings nicht sonderlich lichtstark ausfällt.

Abgerundet wird die Ausstattung des Meizu 16Xs von einem großen 4.000 mAh Akku inklusive mCharge-Schnellladestandard, dem hauseigenen Flyme OS auf Basis von Android 9.0 Pie und einer Dual-SIM-Funktionalität. Dass NFC und LTE Band 20 nicht unterstützt werden, nimmt dem Smartphone dann aber doch wieder einen bedeutenden Teil seiner Attraktivität.

In China wird es das Meizu 16Xs zu Preisen von umgerechnet ca. 220 (64GB) bzw. 259 Euro für die 128GB-Variante zu kaufen geben. Vielleicht wird zukünftig noch eine Global Version erscheinen, bei der Meizu zumindest bei der LTE- und vielleicht auch bei der NFC-Unterstützung nachbessert.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Vodafone Pass: Ab Dezember im EU-Ausland nutzbar in Vodafone

Oppo biegt das Display an allen Seiten in Marktgeschehen

Blink XT2 Sicherheitskamera startet in Deutschland in Smart Home

Telekom: 4.500 neue LTE-Antennen in 3 Monaten in Telekom

Schweiz: Sunrise und Huawei mit 5G Speed-Rekord in Provider

Huawei Mate 30 (Pro): Themes, Wallpaper und Klingeltöne in Software

ING startet mit Apple Pay in Fintech

Freenet Mobile: Aktionstarif mit 6 GB LTE-Datenvolumen gestartet in Tarife

Xbox: Microsoft schickt Cloud-Dienst in die Public Beta in Gaming

Google Pixel 4 und mehr: Was wir heute alles sehen werden in Smartphones