Microsoft wird Flash-Inhalte im Edge-Browser standardmäßig blockieren

Flash stirbt aus und nicht nur Google sperrt die Technologie immer weiter von Chrome aus, auch Microsoft wird entsprechende Schritte einleiten.

Wer mit dem Edge-Browser unterwegs ist, der wird in Zukunft standardmäßig nur noch HTML5-Inhalte sehen. Sofern diese verfügbar sind, werden Flash-Inhalte im Edge-Browser blockiert. Möchte man diese sehen, wird man sie aktivieren müssen.

Diese Neuerung wird mit dem kommenden Creators Update im Frühjahr 2017 ein Bestandteil des Edge-Browsers sein, als Windows Insider kann man sie schon jetzt aktiv testen. Weitere Details gibt es im Blogeintrag von Microsoft.

Komplett verabschieden wollen sich Microsoft und Google also noch nicht von der Technologie, man weiß, dass sie immer noch aktiv genutzt wird. Es wird wohl auch noch ein paar Jahre dauern, bis sie komplett verschwindet. Die nötigen Schritte sind allerdings eingeleitet und eine Zukunft ohne Flash darf gerne kommen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.