Microsoft kauft Nokia für insgesamt 5,4 Milliarden Euro

nokia_microsoft_windows_phone_header

Es ist offiziell, Microsoft hat heute in einer Pressemitteilung bekannt gegeben, dass man die Mobilfunksparte von Nokia für 5,4 Milliarden Euro übernehmen wird. Genau genommen zahlt man 3,79 Milliarden Euro für die Handy-Sparte von Nokia und 1,65 Milliarden Euro für die Patente. Die Summe wirkt fast schon wie ein Witz, wenn man sich die Dimension und auch mal den Betrag anschaut, den Microsoft damals für den Dienst Skype auf den Tisch legen musste. Das Lumia-Lineup wird also zukünftig von Microsoft bestimmt, Nokia wird jetzt „das nächste Kapitel“ schreiben und sich voll auf Karten, Navigation und „fortgeschrittene Technologien“ konzentrieren.

“It’s a bold step into the future – a win-win for employees, shareholders and consumers of both companies. Bringing these great teams together will accelerate Microsoft’s share and profits in phones, and strengthen the overall opportunities for both Microsoft and our partners across our entire family of devices and services. In addition to their innovation and strength in phones at all price points, Nokia brings proven capability and talent in critical areas such as hardware design and engineering, supply chain and manufacturing management, and hardware sales, marketing and distribution.” Steve Ballmer

Die Partnerschaft der beiden Unternehmen ist jetzt bald zwei Jahre alt und seit dem gab es immer wieder Gerüchte, dass Microsoft genau diesen Schritt gehen wird. Dies wurde aber auch mindestens genauso oft in Form von Gerüchten dementiert. Jetzt ist es also offiziell und alle Kritike werden sich freuen, dass sie immer Recht hatten. Das Asha-Lineup soll übrigens in Zukunft ebenfalls mit Windows Phone ausgestattet werden und wird nur übergangsweise weiterhin mit Nokias eigenem OS verkauft. Wenn alles klappt, wird der Teil von Nokia schon im ersten Quartal des nächsten Jahres zu Microsoft gehören, knapp 32.000 Mitarbeiter werden dann übernommen.

the_next_chapter_nokia_microsoft_header

Somit ist auch das jüngste Gerücht, dass Stephen Elop der Nachfolger von Steven Ballmer gehandelt wird, gar nicht mehr so abwegig. Die Führungsebene, bestehend aus Stephen Elop, Jo Harlow, Juha Putkiranta, Timo Toikkanen und Chris Weber soll ja sowieso zu MIcrosoft wechseln. Heute wird es auch noch eine Pressekonferenz und ein Gespräch mit den Investoren geben, vielleicht erfahren wir dort noch weitere Details zur Übernahme. Die Marke Nokia wird aber (erst mal) weiter leben, denn das Unternehmen hat sich in den letzten Jahren einen Namen gemacht und auch die Marke Lumia setzt sich immer weiter durch. Der Vertrag für die Patente geht erst mal 10 Jahre und auch Nokia darf Patente von Microsoft für die HERE-Plattform nutzen.

Brief von Steve und Stephen (Klicken zum Anzeigen)

Microsoft to acquire Nokia Devices & Services, accelerating the Windows ecosystem

Nokia and Microsoft have always dreamed big – we dreamed of putting a computer on every desk, and a mobile phone in every pocket, and we’ve come a long way toward realizing those dreams.

Today marks a moment of reinvention.

Nokia has an identity spanning 150 years of heritage, innovation, excellence, and change which began and will continue in Finland and around the world. From humble beginnings as a paper mill factory, to manufacturing rubber boots and car tires, and then to mobile phones, reinvention is in Nokia’s blood.

Nokia will now write its next chapter, focused on enabling mobility through its leadership in networking, mapping & location, and advanced technologies.

For Microsoft as well, today is a bold step into the future, a huge leap forward on our journey of creating a family of devices and services that delight people and empower businesses of all sizes.

Our partnership over the past two and a half years, which combined our respective strengths to build a new global mobile ecosystem, has created incredible results: award-winning phones and amazing services that have made Nokia Windows Phones the fastest-growing smartphones in the world.

Building on this successful partnership, we announced some important news today: an agreement for Microsoft to purchase Nokia’s Devices & Services business, to deliver more choices, faster innovation, and even more exciting devices and services to our customers.

Today’s agreement will accelerate the momentum of Nokia’s devices and services, bringing the world’s most innovative smartphones to more people, while continuing to connect the next billion people with Nokia’s mobile phone portfolio.

With the commitment and resources of Microsoft to take Nokia’s devices and services forward, we can now realize the full potential of the Windows ecosystem, providing the most compelling experiences for people at home, at work and everywhere in between.

We will continue to build the mobile phones you’ve come to love, while investing in the future – new phones and services that combine the best of Microsoft and the best of Nokia.

Nokia and Microsoft are committed to the next chapter.

Together, we will redefine the boundaries of mobility.

Steve & Stephen

 

quelle microsoft

Teilen

Hinterlasse deine Meinung