Marktgeschehen

Microsoft kauft SwiftKey für 250 Millionen Dollar

Swiftkey 12 neue Themes

Microsoft soll SwiftKey, ein Unternehmen, welches vor allem durch seine Software-Tastaturen bekannt ist, für 250 Millionen US-Dollar übernommen haben. Dies berichtet die Financial Times unter Berufung auf interne Quellen.

Offiziell verkündet werden soll die Übernahme erst in Kürze. Nun ist natürlich die Frage, was Microsoft mit Swiftkey will. Zunächst einmal kauft das Unternehmen immer wieder Apps, um sie dann als hauseigene Software an den Kunden zu bringen. Soweit nichts Ungewöhnliches. Im Bereich der Software-Tastaturen hat Microsoft allerdings bereits eine eigene Lösung namens Word Flow am Start, die in Kürze auch für iOS zu haben sein soll. Hier bleibt also abzuwarten, ob man Swiftkey autonom weiter betreibt, oder die Apps auf lange Sicht zusammenführen wird.

Auch nicht zu vergessen ist die SwiftKey-Cloud, die Millionen Datensätze und vor allem erlernte Eingabemuster der SwiftKey-Nutzer beinhalten dürfte. Diese Daten fallen bei einer Übernahme natürlich auch in Microsofts Hände. Ob das jedem Nutzer schmeckt, wage ich zu bezweifeln. Der Kauft macht Microsoft auf jeden Fall mit einem Schlag zur Nummer eins Anbieter für installierbare Smartphone-Tastaturen.

UpdateDer Deal ist offiziell!

Our apps will continue to be available on Android and iOS, for free. We are as committed as ever to improving them in new and innovative ways.

via recode

Produktempfehlung

Tarifvergleich

Hinterlasse deine Meinung