Microsoft: ARM wird für Windows 10-Laptops eine Akku-Revolution

Microsoft und Qualcomm arbeiten an Windows 10 für ARM-SoCs. Das Projekt wurde schon 2016 angekündigt und noch 2017 sollen erste Geräte kommen.

Im Dezember 2016 gab Microsoft bekannt, dass man gemeinsam mit Qualcomm eine Version von Windows 10 für ARM-CPUs entwickeln möchte. Erste Geräte sollten 2017 auf den Markt kommen und aktuell hält man immer noch daran fest. Es sind allerdings auch noch einige Wochen bis zum Ende des Jahres.

Im Rahmen einer Qualcomm-Veranstaltung lies Pete Bernard von Microsoft nun verlauten, dass man hohe Erwartungen an die Akkulaufzeit hatte. Sehr hohe sogar. Doch selbst diese wurden übertroffen. Windows 10 für Laptops mit einem ARM-Prozessor sei ein „Game-Changer“ und soll den Markt revolutionieren.

To be frank, it’s actually beyond our expectations. We set a high bar for [our developers], and we’re now beyond that. It’s the kind of battery life where I use it on a daily basis. I don’t take my charger with me. I may charge it every couple of days or so. It’s that kind of battery life.

Die ersten Testpersonen berichteten von Bugs, denn die Akkuanzeige war ständig falsch. Doch es war kein „Bug“, sie war einfach nur so gut, dass Windows 10 damit nicht klar kam. Das klingt ehrlich gesagt sehr vielversprechend und ich bin nach so einer Aussage sehr gespannt, ob Microsoft dann auch liefern wird. Ich sehe die Akkulaufzeit aktuell nicht als Problem bei Laptops an, doch wenn dieser Schritt noch mal eine positive Veränderung bedeutet, dann nehme ich das gerne mit.

Mal schauen wie und wann Microsoft eine Ankündigung plant. Bei so einer guten Nachricht wird man sicher ein Event mit Partner planen. Der erste SoC soll übrigens der Snapdragon 835 von Qualcomm sein. Wobei der Snapdragon 845 ja auch vor der Tür steht und schon im Frühjahr kommen dürfte. Es würde mich nicht wundern, wenn die Hersteller die nächste Generation von Qualcomm abwarten.

Quelle The Verge

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.