Samsung Gear S2 und S3: Devolo mit Tasker steuern

Samsung Gear S3 Frontier Tasker

Die App Tasker habe ich schon vor Jahren gekauft und lange auf meinen Androiden genutzt. Früher war ein Anwendungsgebiet z. B. ortsbasierte Dinge mit dem Handy anzustellen. Dafür wurde meist Root-Zugriff benötigt. Aus diesem Grund bin ich auch gar nicht auf die Idee gekommen, dass ich auch damit meine Devolo Heimsteuerung nutzen könnte, weil ich das S8 noch nicht gerootet habe.

Timo brachte mich dann auf die Spur und sagte mir, dass für viele Funktionen gar kein Root-Zugriff nötig wäre. Das musste ich natürlich ausprobieren.

Wie müsst ihr vorgehen?

Ihr benötigt natürlich die App Tasker für Android. Dort geht ihr bei Tasks auf das + und gebt einen Namen ein. Beispiel Licht 3D an. Anschließend drückt ihr wieder auf das + und anschließend auf Netzwerk gefolgt von HTTP GET. Nun muss noch ganz oben bei Server:Port die URL aus der Devolo Szene eingegeben werden. Diese URLs findet ihr in der Devolo Weboberfläche in den Einstellungen.

Samsung Gear S3 Frontier Tasker Konfiguration

Habt ihr das eingegeben ist der Task auch schon fertig und funktioniert auf dem Handy. Damit das ganze auch auf der Tizen Smartwatch läuft benötigt ihr noch die App Task S2 auf dem Android-Smartphone. Dort werden dann jeweils die eben erstellten Tasks importiert:

Samsung Gear S3 Frontier Tasker Tasks

Als letztes benötigt ihr die App TaskS2 auf der Smartwatch. Dort werden die Tasks aus der Android-App importiert und schon werden die entsprechenden Tasks gelistet.

Tasker
Preis: 2,99 €
TaskS2
Preis: 0,99 €

In meinem Fall habe ich mir noch das Plugin „Tasker plugin for Harmony“ gekauft. Es kostet nur knapp über einen Euro und ermöglicht es euch nach einer Kopplung mit der Harmony Fernbedienung selbige auch über Tasker zu steuern. In meinem Fall kann ich damit dann auch beispielsweise die neue LED-Leiste zur Beleuchtung des 3D-Druckers mit der Uhr aktivieren/deaktivieren.

Tasker plugin for Harmony
Preis: Kostenlos

Die Beleuchtung kann dann anschließend via Uhr, Smartphone, Fernbedienung und Alexa gesteuert werden. Sieht dann am Ende so aus:

Klar ist das Thema sehr nerdlastig, aber ich persönlich finde es einfach gerade unglaublich spannend das Haus ein wenig smarter zu machen und kann es fast nicht erwarten, was zu diesem Thema auf der IFA 2017 präsentiert wird.

Wir sind in Berlin vor Ort und werden wie immer versuchen möglichst viel für euch aufzuzeichnen. Seid also auf die kommenden Wochen im Blog gespannt.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.