Mobiles Wissen in deiner Sprache: Wikipedia stellt QRpedia vor

Eine mobile Version der Wikipedia gibt es ja bereits eine ganze Weile und diese lässt sich auf aktuellen Smartphones, aber auch älteren Handys, optimal darstellen und nutzen. Mit dem Projekt QRpedia soll die mobile Wikipedia nun auf die nächste Stufe gehoben werden, in dem man die Offline- mit der Online-Welt verknüpft.

Auf der Projektwebseite qrpedia.org lassen sich zu jeder beliebigen Wikipedia URLs passende QR-Codes erstellen, welche dann überall verbreitet werden können. Besonderheit hierbei, sobald man den Code scannt erkennt der Dienst die genutzt Sprache des Mobiltelefons und leitet (wenn vorhanden) zum passenden Artikel in der eigenen Sprach weiter. 

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.