Moleskine Journal für das iPad: Notizbücher mit Evernote- und Dropbox-Sync

Seit kurzem gibt es eine weitere neue Notizbuch-App für das iPad. Diese nennt sich Moleskine Journal und will im Prinzip die nächste App sein, die das klassische Notizbuch perfekt nachbauen möchte. Da das keine einfache Aufgabe ist, muss man in diesem Segment durch Funktionen überzeugen und genau das versucht Moleskine Journal.

So kann man erstmal mehrere Notizbücher anlegen, die man z.B. nach Themen sortiert. Die Seiten der einzelnen Notizbücher kann man dann mit Texten, Bildern und Zeichnungen ausstaffieren. Dabei lassen sich Stiftarten, -größen und -farben konfigurieren. Die Bedienung der App läuft dabei auch über Swipe-Gesten mit zwei Fingern statt (siehe Screenshot unten). Fertige Notizen lassen sich per Email, Evernote, Facebook und Twitter exportieren und darüber hinaus kann man die Notizen generell über Evernote und/oder Dropbox synchronisieren.

Mir gefällt Moleskine Journal ganz gut, muss ich sagen. Zugegebenermaßen ist sie nicht die Schönste ihrer Art, allerdings eben sehr funktional und speziell die Synchronisierung mit Evernote ist eine sehr interessante Komponente. Ausprobieren kann man die App aber auf jeden Fall mal, zumal sie kostenlos im App Store zu haben ist.

Moleskine Journal
Preis: Kostenlos+
via App-Kostenlos

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.