Moto Z: Lenovo zeigt Konzept eines Tablet-Docks als Moto Mod

Lenovos Smartphones der Moto Z-Reihe werden auch in der kommenden Generation ihr modulares Konzept beibehalten und sich damit von den anderen Oberklasse-Geräten unterscheiden. Was mit den Moto Mods alles möglich ist, zeigt Lenovo nun mit einem Tablet-Dock, welches als Konzept in einem kurzen Clip zu sehen ist.

Die Auswahl an Moto Mods für das Moto Z und Moto Z Play wächst stetig an, was auch durch Lenovos Bemühungen begründet ist, die sich beispielsweise in mehreren veranstalteten Hackathons ausdrückte. Unabhängig davon entstand scheinbar die Idee, ein Tablet-Dock als Moto Mod anbieten zu wollen – ähnlich, wie es Asus vor Jahren mit der Padfone-Reihe versuchte. Erstmals gezeigt wurde die Idee zwar schon im Rahmen des MWC 2017, ein kürzlich bei Twitter veröffentlichtes Video erlaubt nun jedoch einen genaueren Blick auf das Konzept.

Design im Stil der Yoga Tabs

Das im Video zu sehende Tablet-Dock erinnert auf den ersten Blick an die Yoga Tab-Reihe von Lenovo. In der zylindrigen Wulst könnte ein starker Akku versteckt sein, welcher das Display mit Strom versorgt und eventuell sogar das Smartphone weiter aufladen kann. Eingesteckt wird dieses in eine Vertiefung im Ständer des Tablets, wodurch nicht einmal Platz verloren geht.

Obwohl die Idee des Konzepts bekanntlich schon seit ungefähr drei Monaten existiert, ist nicht bekannt, ob man bei Lenovo zur Zeit an einer Umsetzung arbeitet. Ein zum Verkaufsbeginn erhältliches Tablet-Dock könnte der zweiten Generation der Moto Z-Reihe allerdings ein klasse Alleinstellungsmerkmal bescheren.

Quelle: Twitter

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.