Motorola kündigt weiteres Update für das Droid an, Milestone wartet immer noch auf Froyo

Um neue Software für die hauseigenen Smartphones zu testen, hat Motorola in den USA das sogenannte Motorola Feedback Network. Die ist eine Gruppe von Nutzer, welche sich extra registriert haben, um vor einem offiziellen Release eine Firmware testen zu können.

Die Mitglieder vom Motorola Feedback Network haben nun gestern eine E-Mail-Benachrichtigung erhalten, in der sie über ein anstehendes Update für das original Motorola Droid informiert werden. Es wird vermutet, dass dies Android 2.2.1 ist, worüber in den USA bereits des Öfteren spekuliert wurde, denn im Gegensatz zum deutschen Schwestermodell Motorola Milestone haben die US-Geräte bereits eine Weile Android 2.2 Froyo erhalten.

Genau heißt es:

[…] We recently learned of an opportunity to test new software for the original Droid in advance of wide release. These pre-launch “soak” tests are becoming increasingly common for Android phones. […]

Es ist jetzt auch ziemlich genau einen Monat her, dass Motorola bei Facebook die ersten Fotos vom Froyo-Update für das Milestone veröffentlicht hat. Leider gab es seit dem keine weitere Info, wann es denn genau ausgeliefert wird, daher gilt weiterhin die bekannte Aussage: „noch dieses Jahr„.

Ich meine, wenn man es mal realistisch betrachtet, haben Milestone-Nutzer eigentlich keinen Grund zur Beschwerde, denn auch wenn die Wartezeiten unschön sind, sind sie die einzigen User, welche bereits die dritte Hauptversion (2.0, 2.1, 2.2) auf Ihr Gerät bekommen sollen. Das hat bisher kein Hersteller geschafft.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung