Motorola RAZR: Android 4.0 in Deutschland weiter verzögert

Zu früh gefreut, denn nachdem Motorola das Update auf Android 4.0 nach eigenen Aussagen „für ausgewählte Nutzer“ verfügbar gemacht hat, ist der Rollout für die Allgemeinheit immer noch nicht gestartet. Der Unmut bei den Besitzern des Geräts ist natürlich groß, denn schließlich hat man bei einem Oberklasse-Modell von Motorola zugeschlagen und während diverse andere Geräte von Sony, Samsung und Co. bereits mit Android 4.0 Ice Cream Sandwich unterwegs sind, vertröstet Motorola weiter. Heute hieß es dann via Facebook, dass es vor August nichts wird. Genau heißt es:

Wir würden euch gerne bezüglich der Verfügbarkeit von ICS für euer Motorola RAZR ein Update geben. Aktuell befinden wir uns noch in der Phase der finalen Optimierung der Software, damit ihr auch das bestmögliche Ergebnis erhaltet. Wir erwarten, dass der Rollout somit im August wieder beginnen wird. Wir verstehen, dass dieser Aufschub für euch frustrierend ist. Aber wir versichern euch gleichermaßen, dass wir intensiv daran arbeiten, euch das beste ICS-Ergebnis schnellstmöglich zu liefern.

Danke Stefan!

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Xiaomi Mi 9 Pro kommt mit Triple Fast Charge in Smartphones

Nest Wifi: Google plant Assistant-Integration in Hardware

Google Pixel 4: Offizielle Werbung am Times Square in Smartphones

Xiaomi: Möglicher Preis für das Redmi Note 8 (Pro) in Deutschland in Smartphones

Amazon Echo Dot: 2 Stück für 39,99 Euro in Schnäppchen

Philips Hue Play HDMI Sync Box erzeugt Surround-Beleuchtung in Smart Home

OnePlus 7T: Design offiziell vorgestellt in Smartphones

Xiaomi: Redmi K20 (Mi 9T) ist ein Erfolg in Smartphones

Tesla Model S P100D+ besiegt wohl Porsche Taycan am Nürburgring in Mobilität

Apple iPad Pro 2019: Mockup zeigt Triple-Kamera in Tablets