Motorola Xoom soll MOTOBLUR via Update erhalten

Nicht nur ich, sondern auch viele Leser hier dürften richtig heiß auf das erste handfeste Tablet mit Android 3.0  Honeycomb sein, das Motorola Xoom. Doch jetzt hat der europäische Leiter für Android-Produktmanagement bei Motorola Jonathan Nattrass in einem Interview verlauten lassen, dass das Tablet, welches zum Launch wohl mit einem Stock-Android laufen soll, später per OTA-Update mit der MOTOBLUR-Oberfläche versorgt wird.

Das dies nicht zwanghaft etwas Schlechtes ist, hatte ich bereits erläutert, viele Kunden dürften sich aber bereits auf die ungebrandete Android-Oberfläche gefreut haben. Ob das Update Zwang ist, oder optional installiert werden kann, hat der gute Mann leider nicht gesagt.

Ich persönlich kann gerne darauf verzichten und wäre dankbar, wenn die Aussage nur ein Missverständnis wäre. Wie seht ihr das?

Update

Laut einem Artikel auf phandroid soll dem Motorola Xoom nun doch kein MOTOBLUR spendiert werden:

Motorola is calling it a “Google Experience Device” and says there are no plans for MOTOBLUR to find its way to the tablet.

Vielen Dank an janusZero für den Tipp in den Kommentaren.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung