Musical.ly: Social-Media-App für bis zu 1 Milliarde US-Dollar verkauft

Marktgeschehen

Die vor allem unter Teenagern beliebte Social-Media-App Musical.ly hat den Exit geschafft. Für eine Summe zwischen 800 Millionen und 1 Milliarde US-Dollar wurde sie mehreren Medienberichten zufolge vom chinesischen Unternehmen Toutiao übernommen.

Facebook, Twitter und Instagram – allesamt soziale Netzwerke, die durch alle Altersgruppen hinweg genutzt werden. Die 2014 in Shanghai entwickelte Anwendung Musical.ly richtet sich mit ihrem Prinzip, Lipsync-Videos zu bekannten Songs zu erstellen und diese daraufhin mit den eigenen Followern zu teilen, allerdings fast ausschließlich an Teenagern und konnte in dieser Altergruppe große Bekanntheit erlangen: Rund 60 Millionen Nutzer verwenden die App mindestens einmal im Monat.

Aufgrund dieses Erfolgs schafften die chinesischen Gründer Berichten des Wall Street Journals und Bloomberg zufolge nun den Exit: Für einer Summe zwischen 800 Millionen und 1 Milliarde US-Dollar wechselt die Social-Media-App ihren Besitzer und wird zukünftig dem chinesischen Unternehmen Toutiao gehören. Dieses ist auf dem Heimatmarkt vor allem durch eine eigene News-App bekannt, welche Nachrichten aus mehreren Quellen bündelt und basierend auf Machine Learning personalisiert für die Nutzer ausspielt.

Welche Ziele Toutiao mit dem Kauf von Musical.ly verfolgt wurde bislang noch nicht bekanntgegeben. Vermutlich wird die Social-Media-App in nächster Zeit erst einmal wie zuvor betrieben werden – Neuerungen dürfte es frühestens in einigen Monaten zu sehen geben.

Quelle: WSJ, Bloomberg


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.