Musikstreaming-Dienst Simfy steht vor dem Aus

Dienste

Das deutsche Musikstreaming-Portal Simfy steht offenbar kurz vor dem Aus, Nutzern bietet man seit dem 1. Mai nur noch eine stark eingeschränkte Auswahl an Liedern an.

Simfy konnte sich im Streaming-Markt nicht gegen die Konkurrenz, wie das schwedische Spotify, durchsetzen und informiert auf der Webseite aktuell über eine weitreichende Änderung ins Negative. Seit dem Maifeiertag bietet man registrierten Nutzern nur noch einen Bruchteil der ursprünglichen Musikauswahl von 25 Millionen Songs an.

Offenbar gab es Probleme mit der Musikindustrie, sodass zahlreiche Songs nicht mehr aufgerufen werden können, über die Suchfunktion fand ich kaum noch bekannte Titel. Die letzte Aktivität in sozialen Netzwerken fand Anfang April statt, sodass nicht davon auszugehen ist, dass es mit Simfy wieder bergauf geht. Enttäuschten Nutzern empfiehlt man den Wechsel zum Konkurrenten Deezer und macht bestehenden Accounts die Umregistrierung besonders leicht.

[fbpost 10152672209541651]

via heise


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.