My Pocket: Inoffizieller Pocket-Skill für Alexa

Echo Dot

Wer den Später-Lesen-Dienst Pocket und einen Amazon Echo nutzt, der sollte sich mal en Alexa-Skill My Pocket genauer anschauen.

My Pocket ist ein inoffizieller Alexa Skill für Pocket, der Später-Lesen-Dienst von Mozilla. Dieser quelloffene Skill benötigt eine Verknüpfung mit dem jeweiligen Pocket-Account, welche nach dem Aktivieren eingerichtet werden kann.

Wenn der Nutzer dann sagt „Alexa, frage My Pocket welche Artikel habe ich?“, werden die Titel der 5 aktuellsten Artikel vorgelesen. Anschließend kann eine Zahl genannt werden, zum Beispiel „Drei“ und Alexa wird den entsprechenden Artikel vorlesen. Nach dem Vorlesen kann der Artikel zudem archiviert werden. Das klappt in der Tat ziemlich gut.

Auch ist die Frage „Alexa, frage My Pocket nach einem Artikel“ möglich. Sie liefert einen zufälligen Artikel aus dem Pocket-Account. Der Skill gefällt mir sehr und ist daher ein klarer Tipp für alle Pocket-Nutzer.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Blau Allnet Plus wird günstiger in Tarife

Huawei: Stadtmöbel als 5G-Basisstation in News

winSIM: 5 GB LTE-Datenvolumen für 9,99 Euro mtl. in Tarife

Huawei Watch GT 2 landet im Handel in Wearables

Google Pixel 4 und Apple iPhone 11 Pro im ersten Kamera-Vergleich in Smartphones

Google Pixelbook Go: Und wieder nicht für Deutschland in Computer und Co.

Norisbank kündigt Apple Pay an in Fintech

Amazon Echo 2019 und neuer Echo Dot jetzt erhältlich in Smart Home

Nest Aware: Google mit neuer Abo-Struktur in Smart Home

Neuer Google Assistant spricht zunächst nur Englisch in Dienste