Netflix für Android mit Ländersperre: Google DNS fest integriert

netflix-logo

Der Onlinevideo-Dienst Netflix beginnt damit, gegen länderübergreifendes Streaming vorzugehen. Damit folgt er seiner Konkurrenz, vermutlich aufgrund des Drucks der Contentindustrie.

Bisher war es durch einen kleinen Trick problemlos möglich, das Angebot von Netflix auch in einem Land zu nutzen, in dem man es nicht gebucht hatte. Hierfür reichte meist ein DNS-Dienst, der auf dem Endgerät aktiviert sein musste. So konnte man auf Reisen zum Beispiel über den Anbieter Unblock-Us einfach festlegen, in welchem Land man sich befindet, um auf sein gebuchtes und bezahlten Paket zugreifen zu können.

In der aktuellsten Version der Android-App von Netflix hat das Unternehmen aber nun den Google DNS fest einprogrammiert, dadurch wird es auf dem bekannten Weg erstmal unmöglich, länderübergreifendes Streaming zu nutzen. Wer das Angebot auf Reisen nutzen möchte, schaut also erstmal in die Röhre.

Aufgefallen war diese Änderung einem Nutzer bei Reddit. Mittlerweile haben sowohl der Dienst Unblock-Us, als auch der Anbieter UnoTelly die Sachlage bestätigt. Mögliche Lösungswege sind derzeit, die alte Netflix-APK v3.7.1 zu nutzen, seinen Router mit DD-WRT zu modifizieren, oder auf einen VPN-Dienst zu setzen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.