Netflix auf gerooteten Smartphones nicht mehr im Play Store verfügbar

Smartphones mit Root-Zugriff können die Netflix-App ab sofort nicht mehr aus dem Play Store laden.

Netflix hat gestern damit begonnen, die Verbreitung der eigenen Android-App an gerootete Smartphones und Tablets einzustellen. Auf Geräten mit geöffnetem Bootloader oder Root-Zugriff erscheint bei Aufruf der App im Play Store nun nur noch ein Hinweis, dass Netflix nicht kompatibel mit dem Smartphone sei. Der Bezug von App-Updates ist damit nicht mehr möglich.

Netflix
Preis: Kostenlos+

Gleichzeitig funktioniert die Anwendung zumindest zum jetzigen Zeitpunkt aber weiter wie gewohnt. Es ist aber nicht auszuschließen, dass Netflix den Zugriff in Zukunft stärker einschränken wird und damit auch das Streamen von Filmen nicht mehr möglich sein wird. Bis dahin kann die App z.B. über APKMirror bezogen und dann manuell installiert werden.

Grund für die plötzliche Sperre der betroffenen Smartphones ist laut Netflix die Implementierung der DRM-Lösung Widevine von Google. Allerdings erfolgt die Überprüfung des Gerätestatus derzeit wohl trotzdem noch über eine andere API. So können auch Geräte mit geöffnetem Bootloader, aber niedrigem Widevine-Level nicht mehr auf die App im Play Store zugreifen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.