Netflix könnte bald HDR10+ unterstützen

Netflix Logo Header

Netflix ist anscheinend offen für neue Standards und könnte in Zukunft auch HDR10+ unterstützen. Amazon hat den neuen Standard schon adaptiert.

Im Frühjahr kündigten Samsung und Amazon mit HDR10+ einen neuen HDR-Standard an, der HDR10 etwas überlegen ist und diesen ablösen soll. Im September wurde dann bekannt, dass Samsung auch ältere Smart TV-Modelle unterstützen möchte und seit ein paar Tagen gibt es erste Inhalte bei Amazon, die mit HDR10+ auf einem aktuellen Q-Modell von Samsung gestreamt werden können.

Aktuell gibt es zwei HDR-Standards, die sich durchgesetzt haben: Dolby Vision und HDR10. Damit würde ein dritter dazu kommen, der jedoch auf HDR10 basiert. Es ist aber wichtig, dass nicht nur ein TV-Anbieter und ein Streamingdienst den Support bietet, neben Amazon wäre auch Netflix wichtig. Und die denken über den Support für HDR10+ nach und sind offen, immerhin unterstützt man auch HDR10 (Netflix unterstütz übrigens auch Dolby Vision auf einem fähigen TV-Gerät).

HDR10+ ist zwar HDR10 überlegen, unterstützt aber weiter 10 Bit Farbtiefe, Dolby Vision bis zu 12 Bit. Netflix deutet aber auch an, dass man dem Nutzer zwar immer das beste Bild liefern möchte, aber auch auf einen einheitlichen Standard in der Branche hofft. Ich glaube das wird aber so schnell nicht passieren, denn momentan pusht Samsung beispielsweise HDR10+ und LG setzt auf Dolby Vision.

Quelle TechRadar

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.