Netflix: Noch mehr eigene Inhalte für 2016 geplant

Dienste

Netflix möchte 2016 weiter Druck auf dem Streamingmarkt machen und hat laut eigenen Angaben noch mehr eigene und somit exklusive Inhalte geplant.

Streamingdienste gibt es viele, als Anbieter muss man sich also irgendwie von der Konkurrenz unterscheiden und im besten Fall exklusive Inhalte sichern. Die einen kaufen diese ein, bei Netflix geht man allerdings immer mehr dazu über komplett eigene Inhalte in Auftrag zu geben. Diese Strategie wird 2016 weiter fortgeführt.

Die Zahl der eigenen und somit exklusiven Serien wird auf 31 erhöht und somit fast verdoppelt. Dieses Jahr waren es 16 eigene Serien. Außerdem sind 10 Feature-Filme, 12 Dokumentationen und ein umfangreicheres Programm für Kinder geplant. Man möchte sich so von der Konkurrenz bei Amazon und Co abheben.

Netflix möchte nächstes Jahr außerdem auch weltweit verfügbar sein und betonte, dass man in diesem Jahr in drei neuen Ländern gestartet ist. Sport ist allerdings kein Thema beim Wachstum von Netflix, man wird sich auf die Inhalte konzentrieren, die bisher auch gut ankamen und Live-Übertragungen sind da nicht dabei.

via engadget quelle broadcastingcable


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.