Netztest 2016: Wer hat das beste Handynetz in Deutschland?

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und es wird mal wieder Zeit für die Antwort auf die Frage: Wer hat aktuell das beste Handynetz in Deutschland?

Diese Frage haben sich, wie jedes Jahr, Connect und Chip gestellt. Das Ergebnis der jeweiligen Untersuchung ist seit heute online. Für die Netzbetreiber ist das ein sehr wichtiger Tag, denn die Auszeichnung der beiden Magazine kann man wunderbar nutzen, um sie prominent in der Werbung zu platzieren.

In diesem Jahr gibt es erstmals drei Anbieter, denn E-Plus gehört mittlerweile zu o2. Den ersten Platz schnappt sich jedoch wieder die Telekom. Zumindest wenn es um die Telefonie geht. Auch beim Internet hat die Telekom immer noch die Nase vorne. Vodafone hat jedoch aufgeholt und teilt sich bei Connect Platz 1 beim LTE-Netz.

Bei o2 muss man sich mit dem letzten Platz zufrieden geben, man ist mittlerweile aber der größte Netzanbieter, gemessen an aktiven SIM-Karten, in Deutschland. Bei Chip sieht man das ähnlich, es gibt aber kleine Unterschiede beim Ergebnis. So hat Vodafone zum Beispiel beim Telefonieren ganz leicht die Nase vorne.

Wie immer sei an dieser Stelle erwähnt: Einen wirklich objektiven und zuverlässigen Netztest für ganz Deutschland gibt es nicht. Das wäre finanziell auch gar nicht für diese Magazine zu stemmen. Es handelt sich hier um Stichproben in Deutschland und anhand dieser wird dann ein Fazit für Deutschland gezogen.

Das „beste Netz“ gibt es nicht

Ich persönlich halte die Testergebnisse für genauso zuverlässig, wie die Ergebnisse der TV-Quoten in Deutschland (Spoiler: Gar nicht). Das „beste Netz“ ist genauso schwierig zu ermitteln, wie das „beste Smartphone“. Dem einen ist Telefonie am wichtigsten, dem anderen LTE. Der eine wohnt in einem Gebiet, in dem Vodafone gewinnt, der andere in einem Gebiet mit dem besten LTE-Netz bei der Telekom.

Worauf ich hinaus will: Solche Netztests sind schön und gut, aber am Ende ist das in meinen Augen ein reiner Marketing-Test, damit sich die Netzbetreiber das Logo des jeweiligen Magazins mit in die Werbeanzeige packen können. Wer sich blind darauf verlässt, der glaubt vermutlich auch, dass gestern exakt 2,59 Millionen Menschen bei „Navy CIS“ auf Sat.1 (die Quoten gibt es hier) eingeschaltet haben.

Konkrete Zahlen lassen sich nur schwer und aufwändig ermitteln und natürlich sind Hochrechnungen ein guter Anhaltspunkt für ein Fazit. Was ich an dieser Stelle aber sagen möchte: Informiert euch, bevor ihr euch für ein Handynetz entscheidet. Das „beste Netz“ von Connect und Chip muss nicht das beste für euch sein.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.