Neue Twitter Cards mit App-Links kommen (Update)

twitter_cards_apps 1

Twitter hat neue Twitter Cards angekündigt, die in Zukunft unter anderem Links und Daten von mobilen Apps enthalten. Twitter Cards ermöglichen es Inhalteanbietern kleine Snippets ihres Outputs direkt in Twitter und den dazugehörigen Apps darzustellen. So lange gibt es diese Möglichkeit bei Twitter noch nicht, in anderen Netzwerken wie Facebook oder Google+ hingegen, gehört es schon immer zum grundlegenden Funktionsumfang beim Teilen von Links ein Vorschaubild und ein Stück Text von der Quelle zu saugen.

In Zukunft ist es nun also möglich Galerien, App-Links aus Google Play sowie dem Apple App Store und auch Produktdaten in Twitter Cards anzeigen zu lassen. Die Apps werden dabei, wenn möglich, inklusive Bewertung, Preis, Symbol und Beschreibung angezeigt.

Update

Das ging flott, das Update für die iOS-App steht ab sofort zum Download bereit (Android-Version sollte folgen) und macht den Weg für die neuen Cards frei. Genau heißt es:

Mit Twitter für iPhone kannst du deine Lieblings-Apps jetzt direkt aus Tweets heraus entdecken, installieren und starten. Außerdem umfasst dieses Update weitere Bugfixes für iPhone und iPad.

‎Twitter
Preis: Kostenlos
Quelle Twitter

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Marvel Phase 5: Disney nennt die Termine in Unterhaltung

Razer Kraken Ultimate und Kraken X USB offiziell vorgestellt in Gaming

Bezahlen in Deutschland: Kleingeld punktet weiterhin in Fintech

backFlip 46/2019: Amazon Echo Spot eingestellt und Congstar Prepaid Datenpässe in backFlip

Huawei: US-Ausnahmeregelung für nur zwei Wochen geplant in Marktgeschehen

Huawei P20 Pro: EMUI 10 wird als Beta verteilt in Firmware & OS

Roborock S5 Max Robotersauger ausprobiert in Testberichte

Nuki bekommt Android-Widget und App-Shortcut in Smart Home

realPro Vorteilsprogramm startet bundesweit in Handel

Google Assistant: Ambient Mode für mehr Android-Smartphones in Dienste