Nexus 6: Google zieht Android 7.1.1 zurück

Wer ein von Motorola gebautes Google Nexus 6 besitzt, hat es aktuell nicht einfach. Hardware und Software aus einer Hand, das sollte eigentlich DER Vorteil der Nexus-Serie sein. Ein Irrtum.

Das Nexus 6 sollte noch mit einer aktuell Android-Ausgabe versorgt werden. Das ist erstmal lobenswert, immerhin wurde das Smartphone bereits im Oktober 2014 vorgestellt. Das letzte Betriebssystem-Update auf Android 7.1.1 für das Nexus 6 wurde mit etwas Verzögerung ausgeliefert. Für einen Snapdragon 805, 3 GB Arbeitsspeicher und die Adreno 420 GPU eigentlich kein großes Problem. Diese Hardware-Kombination würde wohl auch noch zukünftige Updates gut vertragen.

Leider klagten diverse Nutzer nach dem Update auf Android 7.1.1 über Probleme mit ihrem Nexus 6. Die Telefonfunktion war beeinträchtigt und damit Android Pay funktionierte, musste Google sogar einen Sicherheitspatch zurückziehen. Auch wenn wir hierzulande kein Android Pay nutzen können, wurde die entsprechende Aktualisierung für alle Nexus 6-Nutzer angehalten.

Nexus 6P Akku-Problematik: Mein Leidensweg mit dem Google-Smartphone13. Februar 2017

Downgrade auf Android 7.0

Mittlerweile stellt sich heraus, dass Android 7.1.1 wohl grundlegende Probleme mit dem Nexus 6 hat. Das führt dazu, dass Google keine verbesserte Version von Android 7.1.x auf die Geräte ausliefert, sondern ein Downgrade auf Android 7.0 durchführt. Danach läuft das System wieder sauber, diverse Apps funktionieren aber nicht mehr, weil sie mit dem Downgrade nicht zurechtkommen.

Bei Reddit hat sich ein Google-Entwickler dazu wie folgt geäußert:

There was a recent OTA update for Android 7.0 that is causing confusion for some Nexus 6 users. For those of you that want to guarantee future OTA updates, you will need to get back on the 7.0 supported track. If you are experiencing issues after accepting the 7.0 update, please factory reset your device to help resolve any problems.

For any Nexus 6 users that want to continue flashing/sideloading future builds, you can stay on 7.1.1 and continue to do so.

Wer Probleme nach dem Downgrade hat, soll diese durch einen Factory Reset beheben können. Nutzerdaten und alle Einstellungen gehen dann natürlich erstmal verloren. Ein vorheriges Backup ist also an gesagt. Weiterhin erhält man zukünftige Updates nur, wenn das Gerät wieder auf Android 7.0 ist. Ob und wann Android 7.1.x auf das Nexus 6 (nochmal) ausgeliefert wird, ist aktuell unklar.

 

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.